Menu
 
Kirche in Castelletto di Brezone

Wer zu Ostern am Gardasee den Urlaub verbringt, kann die zahlreichen Veranstaltungen zur Via Crucis besuchen (Kreuzweg). Religiöse Feiertage und Traditionen sind in Italien oftmals der Anlass für größere Veranstaltungen. Besonders an den Osterfeiertagen gibt es in Italien zahlreiche Veranstaltungen, denn die Karwoche zählt mit der Kreuzigung, Tod und Auferstehung Christi zu den bedeutsamsten Tagen der katholischen Kirche. In vielen Orten am Gardasee wird die Via Crucis, also der Kreuzweg, symbolisch nachgeahmt. Die Gemeinde Brenzone am östlichen Gardasee bietet ein besonders umfangreiches Programm zur Via Crucis, da diese Feierlichkeiten bereits seit dem Mittelalter eine große Tradition haben.

Programm zur Via Crucis in Brenzone

Am Gründonnerstag beginnt die Feierlichkeit mit dem Ritus der Fußwaschung, die in den Pfarrkirchen der Gemeinde stattfinden. Der Karfreitag ist der wichtigste Tag der gesamten Veranstaltung: zur Via Crucis wird der Kreuzweg in mehreren Etappen symbolisch nachgestellt. Zuerst beginnt der religiöse Umzug an der Pfarrkirche in Castelletto. Über schmale Gassen und an den Plätzen der mittelalterlichen Altstadt führt der Weg auch an der modernen Seeuferpromenade vorbei. Die Prozession wird mit kostümierten Laiendarstellern inszeniert und der Fackelzug mit Gläubigen und den Chorgesängen gibt die religiöse Atmosphäre wieder. Zum Abschluss führt die Prozession nach Biasa, ein kleines Dorf am Fuße des Monte Baldo. Zu den Osterfeiertagen wird in Campo di Brenzone ein großes Fest gefeiert, das zum Ende der Fastenzeit besonders üppig ausfällt. An den zahlreichen gastronomischen Ständen können Besucher und Touristen die lokalen Spezialitäten probieren. Auch der Rotwein darf an den Weinanbaugebieten des Gardasees nicht fehlen und man kann die bekannten Marken wie Bardolino oder Valpolicella kosten.

Der Kreuzweg als symbolische Inszenierung

An der Via Crucis werden über 100 Statisten mitwirken, die an insgesamt 14 Stationen den Weg Christi nachstellen. Kenner der biblischen Geschichte werden die einzelnen Etappen nur allzu gut verstehen: vom Gebet im Garten von Getsemani, dem Richterspruch von Pilatus bis zum Gang mit dem Kreuz und der eigentlichen Kreuzigung werden alle wichtigen Szenen nachgespielt. Dabei sind die Statisten mit einfachen Leinengewänden oder mit den Rüstungen der antiken Römer bekleidet, um den historischen Kreuzweg möglichst intensiv darzustellen.

Zur Via Crucis nach Brenzone

Brenzone liegt am Ostufer des Gardasees etwa 15 Kilometer südlich von Malcesine. Die Gemeinde besteht aus insgesamt 16 Dörfern, so dass der Weg der Prozession besonders abwechslungsreich ist. Denn auf dem Kreuzweg sieht man verschiedene Dörfer, die an den Hängen des Monte Baldo gebaut sind oder inmitten von Olivenhainen liegen. Auch ehemalige Fischerdörfer gehören zu Gemeinde Brenzone, die mit 2 500 Einwohnern zu den kleinsten Gemeinschaften am Gardasee zählen. Zu den bekanntesten Orten gehört Castelletto, deren Altstadt bei Touristen sehr beliebt ist. Hier findet man die typischen schmalen Gassen und die mittelalterlichen Kirchen. Auch der Hafen ist mit seiner sanierten Bebauung und den Anlegeplätzen ein beliebter Ort zum Flanieren. Vom Zentrum der Altstadt von Castelletto sind es nur 10 Minuten bis nach Biasa, dem Zielpunkt der Prozession. Hier gibt es verschiedene Wanderwege, die zum Monte Baldo führen. Auch für Mountainbiker oder Naturfreunde sind diese Wege zum Monte Baldo sehr beliebt. Wer den bequemen Weg zum Gipfel bevorzugt, kann in Costelletto per Schwebebahn zum Berg hinauf fahren. Auf dem Weg kann man die Wallfahrtskirche Madonna die Monte Castello besuchen und auf 700 Metern eine Pause einlegen, um den Blick auf den Gardasee zu genießen. Wer die Prozession zum Kreuzweg besucht, sollte auch eines der vielen kleinen Dörfer von Brenzone erkunden.

Via Crucis – Osterfest in Brenzone - Termine

jedes Jahr zu Ostern

Pin It

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Informationen zum See

Lage: 45/46 Breitengrad
Oberitalien
Fläche: 370 m²
Länge: 52 km
Breite: 17 km
Tiefste Stelle: 346 m
Uferlänge: 158 km
Über dem Meeresspiegel: 65 m
Inseln: Isola del Garda, Trimelone, San Biagio,
i Conigli
Flüsse: Mincio, Sarca,
Ponale (Bach)
Klima: mediterrane milde Klimazone
Durchschnitts-temperatur: 14 °C
Regionen: Trentino-Südtirol, Venetien, Lombardei

Video Impression

Nach oben