Notte di Fiaba

Jedes Jahr am letzten Wochenende im August holt die Vergangenheit das schmucke Städtchen Riva del Garda ein, das verträumt am nördlichsten Ende des Gardasees liegt. Und dabei ist es nicht so, dass der Ort früher von Unheil heimgesucht worden wäre oder einen bestimmten Tag aus seiner Geschichte feiert. Vielmehr hüllt sich Riva dann in ein historisches Gewand, das zu jenem Motto passt, das sich die Veranstalter der „Notte di Fiaba“ Jahr für Jahr ausdenken.

Märchen, Sagen und Erzählungen

„Fiaba“ ist natürlich ein italienisches Wort, und es hat eine ähnlich lautende deutsche Entsprechung: es geht um eine Fabel. In diesem Zusammenhang sind damit allerdings eher Märchen, Sagen oder Erzählungen gemeint, jedoch nicht unbedingt nur ältere im Grimm’schen Sinne. Die Veranstalter schmücken die Stadt schon Tage vorher dergestalt, dass sich ganz Riva so präsentiert, wie es zum Zeitpunkt der jeweiligen Epoche, in der die Erzählung spielt, ausgesehen haben könnte. 2011 etwa war das Motto „Aschenputtel“, womit wir in diesem Fall dann doch bei den Gebrüdern Grimm wären – obwohl dieses Märchen über 100 Jahre nach seiner Entstehung von den beiden deutschen Dichtern nur angepasst wurde. Als Urheber gilt der Franzose Charles Perrault, der „Aschenputtel“ schon 1697 zu Papier gebracht hat. Im Sinne der „Notte di Fabia“ spielt das allerdings nur eine untergeordnete Rolle. Das Motto 2012 wird ausgerichtet entlang des Romans „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne.

Riva del Garda bietet eine authentische Kulisse

Die Macher der Veranstaltung geben sich jedes Jahr die größte Mühe, Riva del Garda eine authentische Kulisse zu verpassen. Der Ort wird zu einem wahrhaftigen Märchenland umfunktioniert, und das jeweilige Motto dient dabei als leitende Inspiration. Überall in Riva werden Bühnen installiert, auf denen das Stück gegeben wird und die fantasievoll gestaltet werden. Dazu werden in der ganzen Stadt Motto-Feten gegeben, es gibt Aufführungen eigens für Kinder, Konzerte auf öffentlichen Plätzen, Lesungen, Workshops und diverse Shows. Und Italien wäre nicht Italien, würde Riva del Garda seine Besucher nicht von Donnerstag bis Sonntag mit kulinarischen Köstlichkeiten der Region versorgen.

Das Feuerwerk das den Gardasee in allen Farben des Regenbogens leuchten lässt

Der Höhepunkt, aber noch nicht der Abschluss der „Notte di Fabia“ ist das jedes Jahr am Samstagabend um 22 Uhr stattfindende Feuerwerk, das den nächtlichen Himmel über dem Gardasee in allen Farben des Regenbogens leuchten lässt. Da stehen nicht nur die Münder der kleinen Festivalbesucher sperrangelweit offen. Die „Notte di Fabia“ – ein mit Sicherheit in diesem Rahmen einmaliges Erlebnis, das perfekt in die Idylle des Gardasees passt. Wer bereit ist, ein paar Tage in diese Atmosphäre einzutauchen, dem wird diese Zeit wahrhaftig wie ein Märchen vorkommen.

Notte di Fiaba - Termine

jedes Jahr von Mitte bis Ende August
Pin It

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Informationen zum See

Lage: 45/46 Breitengrad
Oberitalien
Fläche: 370 m²
Länge: 52 km
Breite: 17 km
Tiefste Stelle: 346 m
Uferlänge: 158 km
Über dem Meeresspiegel: 65 m
Inseln: Isola del Garda, Trimelone, San Biagio,
i Conigli
Flüsse: Mincio, Sarca,
Ponale (Bach)
Klima: mediterrane milde Klimazone
Durchschnitts-temperatur: 14 °C
Regionen: Trentino-Südtirol, Venetien, Lombardei

Video Impression

Zum Seitenanfang