Menu
 
Notte di San Lorenzo

Mitte August können Urlauber am Gardasee ein seltenes Naturschauspiel beobachten: Hunderte von Sternschnuppen ziehen in einer einzigen Nacht am Himmel vorbei und viele Menschen verbringen die Nacht draußen. Viele Einheimische treffen sich vorher zum Picknick, um anschließend gemeinsam den Sternschnuppenregen zu bestaunen. Am Gardasee gibt es in einigen Orten zur Notte di San Lorenzo spezielle Veranstaltungen. Wer die schönste Nacht Italiens nicht versäumen möchte, sollte den August im Urlaubskalender fest eintragen.

Die Sternschnuppen am Gardasee

Jedes Jahr in der ersten Augusthälfte kann man am Gardasee unzählige Sternenschnuppen beobachten. Mit einem wahren Regen von Sternenschnuppen bleiben keine Wünsche offen und mit ein bisschen Glück sieht man mehr als 60 Sternenschnuppen pro Stunde. Der Meteorstrom der Perseiden verursacht diese massenhafte Ansammlung von Sternschnuppen, die um den 10. August besonders intensiv auftreten. Dieser jährlich wiederkehrende Meteorstrom ist vor allem in Italien gut zu erkennen und Urlauber sollten sich dieses natürliche Feuerwerk nicht entgehen lassen.

Die Legende zur Notte di San Lorenzo

Mit der Nacht von San Lorenzo gedenkt man den Heiligen Laurentius, ein römischer Diakon aus dem 3. Jahrhundert. Laurentius wurde vom römischen Kaiser Valerian auf einem glühenden Eisenrost zu Tode gefoltert. Bereits im frühen Mittelalter war Laurentius ein bedeutender Heiliger und ist Schutzpatron vieler Berufsgruppen. Den Kult um Laurentius erkennt man auch in vielen Stadtwappen, die das Eisenrost als Attribut des Laurentius zeigen. Da sein Todestag auf dem 10. August datiert wird, gedenken viele Italiener den Heiligen mit der „Notte di San Lorenzo.“ Der Sternschnuppenregen wird in dieser Nacht auch als „Laurentiustränen“ bezeichnet, die als Sterne vom Himmel fallen.

Notte di San Lorenzo – die Events zum Naturerlebnis

In vielen der Orte am Gardasee werden zahlreiche Events zur Notte di San Lorenzo veranstaltet. So gibt es in Bardolino, Peschiera oder Castelnuovo größere Volksfeste mit Musik und gastronomischen Ständen. Mit Live-Musik von den Bühnen und den lokalen Spezialitäten der einheimischen Küche wird den Touristen und Besuchern ein breites Rahmenprogramm zur Sternschnuppennacht geboten. Auch viele Parkanlagen öffnen zur späten Stunde ihre Tore, damit Besucher ein passendes Plätzchen zum Sternegucken finden. Zum Abschluss der Events gibt es größere Feuerwerke am See, die in verschiedenen Ortschaften stattfinden.

Zur Sternennacht an den Gardasee

Wer ein ruhiges Plätzchen bevorzugt, kann auch in der freien Natur die Sicht auf den Sternschnuppenregen genießen. Für möglichst gute Sichtverhältnisse kann man den Strand aufsuchen, da hier am späten Abend keine anderen Lichtquellen sind. Mit einem Picknick am Lagerfeuer kann man die Notte di San Lorenzo wie die einheimischen Italiener verbringen und mit einem Glas Rotwein auf die besten Wünsche anstoßen. Die beste Zeit zum Sternegucken ist zwischen 22 Uhr und 4 Uhr, wobei die meisten glühenden Partikel zur späteren Stunde erkennbar sind. Dabei sollte man in Richtung Nord-Osten blicken, da sich dort das Sternbild des Perseus befindet. Wer nach der Notte di San Lorenzo immer noch Wünsche offen hat, kann auch in den nachfolgenden Nächten einige Sternenschnuppen beobachten. Allerdings gibt es den massenhaften Meteorstrom nur in der Nacht des San Lorenzo, des Heiligen Laurentius. Wer zu diesem Zeitpunkt am Gardasee seinen Urlaub verbringt, sollte die schönste Nacht Italiens nicht versäumen. Allein das Naturphänomen ist einzigartig und das Spektakel auf den Events ist für den Sommer-Urlaub ideal. Für Naturfreunde und Event-Touristen ist die Notte di San Lorenzo ein willkommenes Ereignis.

Notte di San Lorenzo – Nacht der Sternschnuppen - Termine

jedes Jahr um den 10. August

Pin It

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Informationen zum See

Lage: 45/46 Breitengrad
Oberitalien
Fläche: 370 m²
Länge: 52 km
Breite: 17 km
Tiefste Stelle: 346 m
Uferlänge: 158 km
Über dem Meeresspiegel: 65 m
Inseln: Isola del Garda, Trimelone, San Biagio,
i Conigli
Flüsse: Mincio, Sarca,
Ponale (Bach)
Klima: mediterrane milde Klimazone
Durchschnitts-temperatur: 14 °C
Regionen: Trentino-Südtirol, Venetien, Lombardei

Video Impression

Nach oben