Radtour Arco - San Giovanni - Fahrrad am Gardasee

Am Gardasee gibt es inzwischen zahlreiche interessante Mountainbike-Strecken mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und bisweilen sehr anspruchsvollen Streckenverläufen. Als absoluter Klassiker gilt die Tour zum Tremalzo.

Tour über ber mehrere Bergpässe

Die Route führt am nordwestlichen Ende des Gardasees ins Hinterland und über mehrere Bergpässe. Über die alte Militärstraße bzw. die Ponale-Straße geht es berauf. Zurück ins Tal gelangt man mit dem Shuttle, der am Ledrosee seinen Zielpunkt hat. Die Route der großen, ca. 60 km langen Tremalzo-Tour startet in Riva und führt über Pre, den Lago di Ledro sowie den Lago d‘Ampola zum Rifugio Garda und zum Tremalzo-Passtunnel. Von dort geht es weiter über den Passo Nota, nach Baita Segalla, dann über den Passo Rocchetta nach Malga Palaer, Pregasina und zurück nach Riva.

Informationen zur Tremalzo Mountainbike Tour

Länge: 60 km
Dauer: 5 - 6 Stunden
Schwierigkeit:
Anspruchsvoll

Start der Tremalzo Mountainbike Tour

  • Am besten beginnt man die Tour in Riva auf dem neu angelegten Radweg oder man lässt sich vom Shuttle bis zum Ledrosee bringen.
  • In Pieve kann man dann auf einer eindrucksvollen Nebenstrecke fahren, die am Lago d‘Ampola vorbeiführt. Von hier muss man etwa 1000 Höhenmeter am Stück überwinden, bis man zum Rifugio Garda kommt. Viele Biker berichten, dass die letzten 150 Höhenmeter bis zum Tunnel die anstrengendsten sind.
  • Es folgt eine Abfahrtsstrecke auf einer alten Militärstraße bis zum Passo Nota. Auf dem Weg zum Passo Rocchetta besteht die Möglichkeit, an der Baita Segalla, einer Hütte für Selbstversorger, die vom Alpenverein Italien unterhalten wird, eine Pause einzulegen. Bei einer solchen Verschnauf-Pause kann man nicht nur Kraft tanken, sondern auch die wunderschöne Naturlandschaft genießen. Denn man hat von hier aus einen wirklich faszinierenden Ausblick auf die umliegenden Berge, kann ins Tal schauen und die Vielfalt der vorhandenen Flora und Fauna bestaunen. Nicht umsonst sind viele Bereiche rund um den Gardasee Naturparks.
  • Die restliche Strecke führt dann über die Malga Palaer nach Pregasina und von dort auf der alten Strada del Ponale, einer im 19. Jahrhundert in die harten Felswände gesprengten Bergstraße, zurück bis nach Riva am Gardasee.

Die Tremalzo Mountainbike Tour ist ein Erlebnis

Die Tremalzo-Tour gilt unter Bikern wegen ihrer Wegführung und der zu überwindenden ca. 2000 Höhenmeter als durchaus anspruchsvoll und sollte nur von gut trainierten Fahrern in Angriff genommen werden. Die Route zu fahren, ist auf jeden Fall ein Erlebnis und wird jedem, der sie hinter sich gebracht hat, nicht nur wegen der Anstrengung in Erinnerung bleiben, sondern vor allem wegen der einmaligen Landschaft.

Weitere Mountainbike Strecken am Gardasee

Radtour am Gardasee

Hier finden Sie noch mehr interessante Mountainbike Strecken am Gardasee

Pin It

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Informationen zum See

Lage: 45/46 Breitengrad
Oberitalien
Fläche: 370 m²
Länge: 52 km
Breite: 17 km
Tiefste Stelle: 346 m
Uferlänge: 158 km
Über dem Meeresspiegel: 65 m
Inseln: Isola del Garda, Trimelone, San Biagio,
i Conigli
Flüsse: Mincio, Sarca,
Ponale (Bach)
Klima: mediterrane milde Klimazone
Durchschnitts-temperatur: 14 °C
Regionen: Trentino-Südtirol, Venetien, Lombardei

Video Impression

Zum Seitenanfang