Menu
 

Gardasee Ausflugstipps

Wanderungen, Kultur, Mountainbike und sonstige Freizeitangebote am Gardasee

Hier finden Sie viel interessante Gardasee Ausflugstipps aus den folgenden Kategorien (die Sie natürlich auch getrennt voneinander betrachten können):

Freizeit am Gardasee
Freizeit am Gardasee
Kultur am Gardasee
Kultur am Gardasee
Wanderungen am Gardasee
Wanderungen am Gardasee
Mountainbike am Gardasee
Mountainbike Strecken am Gardasee

Radtour für Genießer

Der Gardasee ist bei vielen Urlaubern aufgrund seiner malerischen Lage im nördlichen Italien äußerst beliebt. Doch nicht nur für einen Badeurlaub oder Sightseeing in großen Städten wie Riva del Garda machen sich Reisende jedes Jahr auf den Weg zum größten See Italiens. Auch für Radfahrer und Aktivurlauber bietet die Region zahlreiche Möglichkeiten, einen abwechslungsreichen Aufenthalt zu gestalten. Wer sich nicht für anspruchsvolle Mountainbiketouren interessiert, sondern lieber geruhsame Strecken bevorzugt, wird auf der italienischen Weinstraße fündig. Eine Tour von Sirmione nach Pozzolengo und anschließend nach Punta Gro vereint landschaftliche und kulinarische Besonderheiten.

Weiterlesen: Eine Radtour für Genießer

Radtour

Dieser Radausflug durch die Region Tremosine erstreckt sich über eine Distanz von 23 Kilometern. Etwa vier Stunden sollten Aktivurlauber einplanen, um den Gardasee auf dieser Radtour mittleren Schwierigkeitsgrades von einer besonders schönen Facette zu entdecken. Umgeben von einer wahrlich suggestiven Naturlandschaft, müssen Biker einen Höhenunterschied von 744 Metern absolvieren.

Weiterlesen: Eine Radtour von Campione bis Nevese

Motorrad Tour ab Riva del Garda

Dass das Panorama rund um den Gardasee bei Ausflügen überall grandios ist, muss an dieser Stelle nicht noch einmal eigens betont werden.

Weiterlesen: Motorrad Tour ab Riva del Garda

Oldtimer Lenkrad

Das Museo Mille Miglia in Brescia wurde im Jahr 2004 mit der Intention gegründet, dem legendären Autorennen von Brescia ein lebendiges Zeugnis zu bieten. Tausende Fans schwelgen in Erinnerungen an dieses – eines der beliebtesten Oldtimer Rennen weltweit. Und genau für diese Motorsportfans ist das Museo Mille Miglia eine wichtige Anlaufstelle.

Weiterlesen: Das Museo Mille Miglia in Brescia

Reptiland in Riva del Garda

 

Die meisten Menschen können sich der Faszination des Grauens bzw. des Ekels bekanntlich nicht entziehen. Das gilt z. B. auch für alle Tiere, die mehr als sechs Beine haben – oder weniger als zwei, nämlich gar keine.

Weiterlesen: Das Reptiland in Riva del Garda

Kartstrecke

Im Hinterland des Gardasees ist das South Garda Karting verborgen. Am südwestlichen Ende des größten Gewässers Italiens gelegen, versetzt diese Rennstrecke aus Desenzano del Garda ihre Besucher in den Geschwindigkeitsrausch. Doch diese Rennstrecke bei Lonato del Garda ist nicht nur auf nationaler Ebene bekannt, sondern nimmt auch international einen hohen Stellenwert ein.

Weiterlesen: South Garda Karting in Desenzano del Garda

Parco Acquatico Cavour

Der Gardasee, es ist fast überflüssig zu erwähnen, ist als Urlaubsziel natürlich auch für Familien mit Kindern ideal. Welches Kind liebt es nicht, am Strand im Wasser herumzutoben oder Sandburgen zu bauen? Und welcher Jugendliche fände einen Tauchgang oder eine Bootstour langweilig?

Weiterlesen: Der Parco Acquatico Cavour

Kletterpark

Den Gardasee aus luftiger Höhe bewundern. Dieses Vorhaben lässt sich mit einem Besuch des Kletterparks Busatte Adventure nahe Torbole in die Tat umsetzen. Dieser Hochseilklettergarten bei Torbole besticht durch seine Lage inmitten einer mediterranen Naturlandschaft. Zwischen Jahrhunderte alten Olivenbäumen und Kiefern dürfen Besucher ihre Kletterkünste testen und sich auf abenteuerliche Parcours zwischen Baumwipfeln wagen. Für Ausflüge mit der Familie, Freunden oder der gesamten Firma verspricht die Parkanlage ‚Le Busatte’ einen Aufenthalt, den man wahrlich nicht alle Tage erlebt. Doch genau dieses schwebende Gefühl – das Empfinden, dem Boden so nah und dennoch so fern zu sein – beschreibt den Reiz eines Ausflugs in den Kletterpark.

Weiterlesen: Kletterpark Busatte Adventure in Torbole

Strada dei Vini

 

Wer am Gardasee urlaubt und sich ein wenig für Land und Leute sowie für deren Hintergrund interessiert, dem dürfte ein Ausflug in die Gegenden ein wenig abseits des Seeufers und dessen bunten Treiben willkommene Abwechslung bereiten.

Weiterlesen: La Strada dei Vini - die Weinstraße am Gardasee

Zwei Mountainbiker auf Tour

Die knapp 39 Kilometer lange Mountainbike-Route von Arco nach Malga Campo und zurück ist auch für erfahrene Biker eine echte Herausforderung. Der An- und Abstieg von knapp 1.700 Metern erfordert ein Maximum an Energie, Kondition und Kraft. Zudem sollten Biker diese Route in den Morgenstunden bezwingen, da eine Fahrtzeit von über 14 Stunden für diese Strecke nicht ungewöhnlich ist. Doch trotz aller Schwierigkeiten überzeugt diese Radstrecke mit ihrem besonderen Reiz.

Weiterlesen: Eine Mountainbike Tour von Arco nach Malga Campo

Jungle Adventure Park

 

San Zeno di Montagna liegt am Ostufer des Gardasees, nur etwa einen Kilometer von der Küste entfernt, ein wenig nordöstlich von Torri del Benaco, und wird gern auch als „Balkon über dem Gardasee“ genannt. Wer hier Urlaub macht und ein Faible hat für die Abenteuer von Tarzan, Indiana Jones oder Robin Hood, der sollte sich die Zeit nehmen, für ein paar Stunden nach San Zeno zu fahren, denn hier kann man alles auf einmal haben.

Weiterlesen: Jungle Adventure Park in San Zeno di Montagna

Wandergruppe

Eine Wandertour durch die Region Corna Vecchia auf den Wanderwegen Nummer 231, 104, 102, 421 sowie 101 steckt voller Überraschungen. Naturalistische Glanzpunkte frischen diesen Wanderweg leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrades auf, für dessen Eroberung Aktivurlauber rund acht Stunden einplanen müssen.

Weiterlesen: Eine Wanderung durch die Region Corna Vecchia

Parco Natura Viva

In der Nähe der Ecke des Gardasees, wo sich Ost- und Südufer treffen, liegt etwa zehn Kilometer von der Küste entfernt das Städtchen Bussolengo, unweit von Verona. Neben alten Landsitzen und Villen sowie Kirchen aus dem späten Mittelalter wartet diese Gemeinde allerdings noch mit einer ganz besonderen Sehenswürdigkeit auf, in der man mindestens einen halben Tag verbringen kann: Es geht um den Parco Natura Viva, einen Safaripark, den man sogar mit dem eigenen Wagen befahren darf.

Weiterlesen: Der Parco Natura Viva in Bussolengo

Wanderweg

Der Wanderweg Muravalle vereint historische und naturalistische Komponenten. Auf dieser Wanderroute mittleren Schwierigkeitsgrades müssen Wanderer eine Höhendifferenz von 500 Metern überwinden und einen Zeitraum von etwa sieben Stunden einplanen.

Weiterlesen: Eine Tour auf dem Wanderweg Muravalle

Sea Life Gardaland

Entdecken Sie die kleinen und großen Wunder der Weltmeere! Das Aquarium Sea Life Gardaland befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gardaland. Es liegt in Castelnuovo del Garda, direkt am Südostufer des Gardasee, zwischen Lazise und Peschiera. Im Juni 2008 wurde das Sea Life Center an diesem schönen Standort eröffnet und bietet seitdem allen Besuchern das ganze Jahr über, täglich von 10 bis 18 Uhr (außer am 25.12.), einen Tauchgang in die Tiefen der Ozeane an, ohne dabei selbst nass zu werden.

Weiterlesen: Sea Life Gardaland - ein Erlebnisaquarium der besonderen Art

Frau beim einkaufen

Für viele Weltenbummler ist es selbstverständlich, den Urlaub am Gardasee mit ausgiebigen Einkaufsbummeln zu verbinden. Bella Italia – eine der internationalen Fashion-Hochburgen – lässt das Herz jedes modebegeisterten Schnäppchenjägers höher schlagen. Umso schöner ist es, dass Sparfüchse auf einer Reise zum Gardasee nicht lange suchen, um mit trendiger Mode überfüllte Outletcenter zu finden. Und das Geheimnis dieser Outletcenter sind die Schnäppchenpreise, zu denen Markenware den Besitzer wechselt. Wer sich auf die ohnehin bestehenden Rabatte zusätzliche Rabatte sichern möchte, sollte in den Outletcenter kurz vor Ladenschluss vorbeischauen. Zu den sogenannten Saldi – den Schlussverkaufszeiten – werden die ohnehin geringen Preise noch einmal zusätzlich reduziert. Somit lässt sich das persönliche Reisegepäck einfach und problemlos erweitern.

Weiterlesen: Die besten Outletcenter am Gardasee

Seit dem Eröffnungsjahr 2003 gehört der Filmpark in Lazise sul Garda (Verona) zu einem der spannensten Ausflugsziele am Gardasee. Die Movieland Studios sind Teil des Canevaworld Freizeitpark Resorts, zu dem sowohl die Aquastudios, ehemals Aqua Paradise Park, als auch das Themenrestaurant Medieval Times und das Rock Star Cafè gehören. Die Movieland Studios sind flächenmäßig kein sehr großer Filmpark, doch die vielen Attraktionen begeistern große und kleine Hollywoodfans gleichermaßen. Auf zu einem Blick hinter die Kulissen!

Weiterlesen: Die Movieland Studios in Lazise - Von Indiana Jones bis Rambo

Marmitte dei Giganti

Einer Naturerscheinung wie der Marmitte dei Giganti begegnet man nicht alle Tage. Am Gardasee wird dieser Wunsch jedoch Wirklichkeit. Die Marmitte dei Giganti gelten als beeindruckende Naturdenkmäler aus der Eiszeit, die durch Auswaschungen von Gletscherschmelzwasser entstanden sind. Das mit Steinen und Sand vermischte Gletscherschmelzwasser ist vermutlich abgestürzt und verursachte eine Erosionswirkung. Auf diesem Gemisch und der Wirkung basierend, bildeten sich diese riesigen glazialen Brunnen.

Weiterlesen: Marmitte dei Giganti: Einfach gigantisch

Medieval Times

Ritter, Edelfrauen, Schwertkämpfe - die ganze Familie kann hier eine aufregende Reise in die Vergangenheit erleben. Im Themenrestaurant Medieval Times am Gardasee werden Groß und Klein zurückversetzt in das spannende Leben des Mittelalters. Die Medieval Times Erlebnisgastronomie ist Teil des Canevaworld Freizeitparks in Lazise, zu dem auch die Movieland Studios, die Aquastudios (früher Aqua Paradise Park) und das Rock Star Cafè gehören.

Weiterlesen: Medieval Times - eine Reise ins Mittelalter

Bastion in Riva del Garda

Die Bastion in Riva del Garda (oder auch Festung Il Bastione) ist eines der markantesten Wahrzeichen von Riva del Garda. Aus grauem Naturstein gefertigt, ist dieser Prachtbau eines der Symbole der Stadt, das Kraft und Macht verkörpert. Majestätisch ragt die Festung am Fuße des Monte Rocchetta in die Höhe, um die Stadt – natürlich in der Vergangenheit und nicht mehr heute – vor Eindringlingen zu schützen. Auch wenn die Il Bastione ihre Funktion als Verteidigungsanlage längst verloren hat, begeistert das Bauwerk noch immer mit seiner außergewöhnlichen Ausstrahlung. Trotz der Zerstörungsversuche ist die Bastion in Riva del Garda bis zum heutigen Tage ein Blickfang, der seinesgleichen sucht.

Weiterlesen: Die Bastion in Riva del Garda - Il Bastione

Gardacqua

Am Gardasee finden Besucher nicht nur jede Menge Action und Abenteuer, sondern auch Erholung in mediterranem Ambiente. Das „Gardacqua“ macht es möglich. Innerhalb des hochmodernen Badezentrums finden sich die verschiedensten Bereiche, in denen Wasserraten und Wellnessfreaks jeden Alters auf ihre Kosten kommen.

Weiterlesen: Das Gardacqua in Garda

Ledrosee

Zweifelsohne ist der Gardasee das Aushängeschild der italienischen Seenlandschaft. Nicht weit vom Gardasee entfernt, lässt der Ledrosee ebenfalls die Herzen von Urlaubern höher schlagen. Das azurblaue Wasser des Ledrosees plätschert in der Provinz Trient auf einer Höhe von etwa 655 Metern. Das am Nordwestufer des Gardasees gelegene Gewässer ist knapp 2,2 Quadratkilometer groß und erhält in punkto Wasserqualität Bestnoten. Diese Reinheit und Sauberkeit des Bergsees ist ein wichtiger Grund dafür, weshalb Angler und Wassersportler in Scharen zum Ledrosee gelangen. Denn vor Ort lässt es sich hervorragend fischen, segeln und schwimmen.

Weiterlesen: Der Ledrosee

Schiff in Riva del Garda

Um den Gardasse und einige der malerischsten Orte vom Wasser her zu genießen, sollte man sich einen halben oder ganzen Tag Zeit nehmen, um an Deck einer der Personenfähren der "Navigarda" eine unvergessliche Panoramafahrt zu erleben.

Weiterlesen: Bericht: Mit dem Schiff von Desenzano nach Riva

Silvester am Gardasee

Gehören die beschaulichen und ruhigen Weihnachtsfeiertage der Vergangenheit an, stellt sich eine wichtige Frage: Wie und vor allem wo soll das neue Jahr begrüßt werden? Diese Frage lässt sich sehr einfach beantworten. Denn eine Silvesterfeier am Gardasee ist ein Erlebnis, das Partywütige, Familien und Romantiker so schnell gewiss nicht wieder vergessen werden.

Weiterlesen: Silvester am Gardasee

Gardaland

Eine der Hauptattraktionen am Gardasee, welche vor allem Familien mit Kindern anspricht, ist das Gardaland. Dieser größte Freizeitpark Italiens lockt jährlich mehrere Millionen Besucher an. Im Jahr 1975 eröffnet, hat der Park heute eine Größe von mehr als neun Hektar und bietet seinen Besuchern mehr als 40 Fahrgeschäfte.

Weiterlesen: Gardaland Freizeitpark

Torre Apponale aus Riva del Garda

Über Riva del Garda thront der Torre Apponale auf der östlichen Seite des Piazza Tre Novembre. Dieses Bauwerk gehörte einst der Stadtmauer von Riva an und diente während des 13. Jahrhunderts dazu, den Hafen Porto ad Ponalem zu verteidigen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, wurde der Torre Apponale (oder Apponale Turm) im Jahr 1220 aus unterschiedlich großen Quadersteinen durch die Gebrüder Bonvicino errichtet. Die Italiener erschufen mit dieser Konstruktion einen Wachturm, der neben dem Hafen ebenfalls über den Zentrumsplatz von Riva del Garda sowie das alte Markt- und Handelszentrum wachte.

Weiterlesen: Der Torre Apponale aus Riva del Garda

Nicht nur die Touristen, die am Gardasee in einem Restaurant sitzen und den fangfrischen Süßwasserfisch aus dem See genießen, werden ahnen, dass die Fischerei am Gardasee eine lange, Jahrhunderte alte Tradition hat.

Weiterlesen: Das Museo Sisàn in Bardolino

Der Tennosee

Auch wenn der in Trentino gelegene Tennosee wesentlich kleiner als der Gardasee ist, lohnt es sich, diesem Gewässer einen Besuch abzustatten. Glasklares Wasser spiegelt sich in dem der Gemeinde Tenno angehörigen Bergsee, der als abgeschlossenes Becken den nördlichen Teil des Gardasees säumt. Der Tennosee ist reizvoll und ein beliebter Anziehungspunkt für Ruhesuchende, die die charmante Seite der Gardaseeregion zwischen Frühjahr und Herbst entdecken möchten. Denn in dieser Zeit wird der Tennosee zum Sinnbild der Sonnenseite Italiens und erinnert sogar ein wenig an die Karibik.

Weiterlesen: Der Tennosee

Luftfahrtmuseum Museo dell'Aeronautica Gianni Caproni

Nur etwa 45 Kilometer nordöstlich von Riva del Garda, am nördlichen Ende des Gardasees, liegt die Großstadt Trient. Ein Ort, der an kulturellen Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten durchaus einiges zu bieten hat.

Weiterlesen: Das Luftfahrtmuseum Museo dell'Aeronautica Gianni Caproni in Trient

Mountainbiker

Wer den Monte Velo mit dem eigenen Bike erobern möchte, sollte schon über eine gewisse Grundkondition verfügen. Steilere Aufstiege und Bergabfahrten auf Schotter kennzeichnen die Bikeroute zum Monte Velo, die sich Aktivurlauber nicht entgehen lassen sollten.

Weiterlesen: Die Tour zum Monte Velo ist perfekt für Downhiller

Nur wenige Kilometer südöstlich von Peschiera del Garda, ein Stück im Hinterland des Südufers des Gardasees, befindet sich etwas außerhalb der kleinen Stadt Villafranca di Verona das Museo Nicolis.

Weiterlesen: Das Museo Nicolis in Villafranca di Verona

Wanderung

In zahlreichen Regionen des Gardasees ragen Ruinen ehemaliger Schlösser und Burgen empor. Diese architektonischen Überreste der Jahrhunderte alten Festung gewähren ihren Besuchern Einblicke in längste vergangene Zeiten, die teilweise bis heute interessante Aufschlüsse über die Lebensweise der Menschen bieten.

Weiterlesen: Eine Wanderung zum Schloss Penede

Museo Napoleonico

Rivoli Veronese ist ein kleines, durchaus sehenswertes Städtchen, das nur wenige Kilometer östlich des Gardasees liegt, in den Hügeln oberhalb der Weinhauptstadt Bardolino.

Weiterlesen: Das Museo Napoleonico in Rivoli Veronese

Mountainbiker auf der alten Ponalestraße

Wer pures Gardasee Feeling erleben möchte, hat mit einer Kraxeltour auf der alten Ponalestraße die perfekte Mountainbike-Route gefunden. Außergewöhnlich schön ist diese Radstrecke mit Sicherheit: Denn senkrechte Felswände, der uralte Ortskern Rivas und natürlich der Gardasee umgeben diese Straße. Diese idyllische Konstellation an kulturellen und naturlandschaftlichen Attraktionen ist auch das Geheimrezept dafür, dass diese Mountainbiketour an einer der beliebtesten Routen des gesamten Gardasees entlangführt.

Weiterlesen: Mountainbiketouren auf der alten Ponalestraße

Mitten im berühmten Weinort Bardolino am Ostufer des Gardasees befindet sich, in der Via Costabella 9, der Sitz des nicht nur in der Region um den See bekannten Weinguts Zeni.

Weiterlesen: Weingut und Weinmuseum Cantina Zeni Sas

Monte Baldo

Reisen zum Monte Baldo führen zu einem der schönsten Gebirgszüge der Gardaseeberge. Der Monte Baldo ist ein rund 30 Kilometer langer Bergrücken zwischen dem Fluss Etsch und dem Gardasee, dessen größte Erhebungen bis zu 2.200 Meter in die Höhe ragen. Beeindruckend ist der Anblick vom Auf und Ab dieser Gebirgsregion, zu der von Malcesine sogar eine Seilbahn bis zu den höchsten Spitzen führt. Aber auch auf Wanderungen per pedes können aktive Menschen den Monte Baldo erkunden.

Weiterlesen: Monte Baldo: Ein Gebirgszug mit vielen Facetten

Das Leben von Gabriele D’Annunzio, Principe di Montenevoso, ist nicht ohne dunkle Seiten. Der Schriftsteller, der den künstlerischen Bewegungen des Fin de siècle – auch als Dekadentismus bekannt – und des Symbolismus zuzuordnen ist, war eine Art ideeller Mentor des italienischen Duce del Fascismo („Führer des Faschismus“) Benito Mussolini.

Weiterlesen: Das Museum Il Vittoriale degli Italiani

Restaurants am Gardasee

Eine Reise zum Gardasee endet in einer Urlaubsregion, der es weder an Traumstränden noch an Naturoasen oder kulturellen Glanzpunkten mangelt. Doch der Gardasee hat noch eine weitere Facette, die vor allem Feinschmecker zu schätzen wissen – die kulinarische Seite. Von der kleinen Pizzeria in direkter Seenähe über das lauschige Etablissement im Hinterland bis hin zum angesagten Sterne-Restaurant – der Vielfalt an TOP-Restaurants sind am Gardasee nur wenige Grenzen gesetzt. Aber kein Restaurant ist wie das andere und die Qualität der angebotenen Speisen sowie das Wohlfühlambiente der Gasthäuser variiert deutlich voneinander. Daher stellen wir hier die besten Restaurants des Gardasees vor!

Weiterlesen: Restaurants am Gardasee: Lukullische Hochgenüsse in den TOP - Restaurants am Gardasee

Monte Belpo Mountainbike Tour

Auch der Süden des Gardasees bietet wunderbare Mountainbike-Touren. Wer das nicht glauben mag, sollte sich unbedingt einmal auf die 34 Kilometer lange Mountainbike-Tour von Garda bis Lumini und wieder zurück begeben. Die Route bietet anspruchsvolle, aber auch entspannte Trails und begeistert so nicht nur Anfänger.

Weiterlesen: Monte Belpo Mountainbike Tour - von Garda bis Lumini

Nicht nur auf den ersten Blick erinnert die Villa Becelli-Albertini in Garda an ein Schloss, das am Gardasee über der Straße nach San Vigilio thront. Dieser majestätisch anmutende Prachtbau wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts im Auftrag der Familie Becelli errichtet. Mit diesem Kunstwerk der Architektur bewiesen die Feudalherren aus Costermano ihr Gespür für das Schöne. Denn ohne Zweifel hat die Villa Becelli-Albertini bis heute nichts an ihrem Reiz verloren.

Weiterlesen: Die Villa Becelli-Albertini – ein wunderschöner Prachtbau inmitten einer grünen Oase

In Teil eins haben wir drei Museen vorgestellt: das Museo Castello Scaligero in Malcesine, das Museo del Castello Scaligero in Torri del Benaco sowie das Museo del Vino in Bardolino. Gerade die beiden letzteren legen Zeugnis ab von der Geschichte der wichtigsten Wirtschaftszweige des Gardasees, nämlich der Fischerei und der Herstellung von Wein.

Weiterlesen: Kulturtipp: Die Museen am Gardasee, Teil zwei

Rocca Scaligera

Die Reise zur Rocca Scaligera führt zu einer Festungsburg der Gemeinde Sirmione, deren Anblick sich Urlauber auf einem Abstecher in die Provinz Verona nicht entgehen lassen sollten. Viele Menschen, die der Rocca Scaligera einmal einen Besuch abgestattet haben, bezeichnen diesen Bau als eine der schönsten Wasserburgen Europas. Und diesem Ruf wird dieses architektonische Kunstwerk vollends gerecht.

Weiterlesen: Die Rocca Scaligera – das Tor zur Altstadt von Sirmione

Der Gardasee ist eine kulturell äußerst vielseitige Gegend allererster Güte, das wird sicher niemand ernsthaft bestreiten können. Der Reiz der Landschaft, die zwischen mediterranem Flair und alpiner Atmosphäre changiert; die Fruchtbarkeit der Ufer und der den Gardasee umgebenden Hügelgebiete, wo die Menschen seit Jahrhunderten Wein, Oliven, Früchte und Gemüse anbauen; die Erholung am Strand; das hervorragende Essen; und last but not least natürlich die nahezu unendlich vielen Möglichkeiten, den Urlaub am See auch aktiv zu verbringen.

Weiterlesen: Kulturtipp: Die Museen am Gardasee, Teil eins

Palazzo Bettoni

Liebhaber architektonischer Meisterwerke werden sich vom Palazzo Bettoni in Gargnano vom ersten Blick an magisch angezogen fühlen. Erstaunlich ist die architektonische Konsequenz und Härte, die sich über die gesamte Villa Bettoni erstreckt. Genauso außergewöhnlich schön ist aber auch die Lage des Prachtbaus inmitten eines auffallend schönen italienischen Gartens direkt am See.

Weiterlesen: Palazzo Bettoni – ein Prachtbau mit Seltenheitswert

Basilica Madonna della Corona

Wer auf der A22 nach Süden fährt, entlang des Ostufers des Gardasees, glaubt es zunächst oft nicht. Hinter dem Örtchen Brentino liegt, hoch über dem Etschtal, der Wallfahrtsort Madonna della Corona. Mit 774 Höhenmetern ist er die höchstgelegene Pilgerstätte Italiens, aber damit nicht genug. Die Basilika wurde im 15. Jahrhundert direkt in den Felsen hineingebaut, der sich über dem Dorf von Spiazzi erhebt, nachdem hier seit dem späten 12. Jahrhundert eine Eremitage angesiedelt war.

Weiterlesen: Die Basilica Madonna della Corona in Spiazzi

Autotour von Gargnano nach Limone

Die Wanderwege am Gardasee, die rund um den Gardasee existieren, sind vielfältig, abwechslungsreich und in allen Schwierigkeitsgraden zu haben. Und überall bekommt man herrliche Panoramen und wunderbare Fotomotive. Der einzige Nachteil beim Wandern ist, dass man sich den ganzen Tag im gleichen Gebiet bewegt und dabei dementsprechend wenig bis nichts von anderen Teilgebieten des Sees kennenlernt.

Weiterlesen: Eine Autotour von Gargnano nach Limone

Museo di arte moderna e contemporanea in Rovereto - Kuppel

Etwa zehn Kilometer östlich von Riva del Garda, das an der Nordspitze des Gardasees liegt, befindet sich die Stadt Rovereto, welche in früheren Zeiten für die Seide bekannt war, die dort produziert wurde. Seit August 2002 allerdings strömen Touristen wegen einer anderen, bedeutenden Attraktion nach Rovereto: dem MART. Oder besser gesagt: dem Museo di arte moderna e contemporanea.

Weiterlesen: Das Museo di arte moderna e contemporanea in Rovereto

Die Gletschermühlen bei Nago

Nur ein kleines Stück außerhalb von Nago, dem weiter oben am Berg gelegenen Ortsteil von Torbole-Nago, gibt es ein Naturschauspiel zu bestaunen, das in der näheren Umgebung des Gardasees seinesgleichen sucht. Die Rede ist von den Gletschermühlen, welche hier im Laufe einiger tausend Jahre entstanden sind und die heute die Besucher, die Jahr für Jahr zugegen sind, ungemein faszinieren.

Weiterlesen: Die Gletschermühlen bei Nago und das Arboretum von Arco

Parco Giardino Sigurtà

Italiens Flora ist häufig sonnenverbrannt und nicht selten von eher wildromantischem Charme. Eine Ausnahme bildet hier eindeutig der absolut sehenswerte Park in Valeggio sul Mincio am Gardasee. Der Parco Giardino Sigurtà ist wahrlich eine blühende, leuchtende Oase. Dieser 600 000 Quadratmeter große Garten lässt die Besucher zu Recht vor Ehrfurcht verstummen: Die einzigartige Schönheit und die extrem große florale Vielfalt beeindrucken jeden Naturfreund. Nicht umsonst zählt dieser Park zu den fünf außergewöhnlichsten Parkanlagen der ganzen Welt.

Weiterlesen: Parco Giardino Sigurtà - Traumpark in Valeggio sul Mincio

Bild von einem Kletterer im Val Torrente

Wer den Gardasee im Sommer besucht, muss natürlich damit rechnen, dass es heiß werden kann, Temperaturen über 30 Grad sind dann vor allem im südlichen Teil des Sees keine Seltenheit. Doch natürlich gibt es ausreichend Möglichkeiten, sich abzukühlen. Ein Tag am Strand mit Badeeinheiten in den Fluten des Gardasees käme da in Frage, oder – bei günstigen Winden, die eher im Norden des Gewässers herrschen – ein Tag auf dem Surfbrett.

Weiterlesen: Val Torrente – ein Ausflug in eine Parallelwelt

Castello di Sabbionara d'Avio

Von Februar bis November kann man nordöstlich des Gardasees, in den steilen Schluchten des Etschtals, eine mittelalterliche Festungsanlage mit venezianischem Einfluss besichtigen. Das Castello di Avio thront über dem kleinen verträumten Städtchen Avio, das so malerisch am Fuße des Monte Baldo und des Monte Vignola schlummert. Die Burg war einst eine der wichtigsten Festungen des Trentino, denn von hier aus wurde eine der wenigen Hauptstraßen durch die Alpen bewacht und kontrolliert, die Val Lagarina. Sie verband Nordeuropa und den Mittelmeerraum.

Weiterlesen: Castello di Sabbionara d'Avio

Osservatorio Astronomico

Etwa 20 Kilometer nördlich von Gargnano, das am Westufer des Gardasees liegt, befindet sich inmitten des Parco Regionale Dell’alto Garda das kleine, etwa 150 Einwohner zählende Dorf Magasa auf etwa 970 Metern Meereshöhe.

Weiterlesen: Zum Osservatorio Astronomico di Cima Rest

Isola del Garda

Erst seit einigen Jahren hat die Familie Cavazza ihren Privatbesitz - die "Isola del Garda" - Besuchern wieder zugänglich gemacht. Die größte Insel des Gardasees, die am westlichen Ufer vor San Felice del Benaco vor der Bucht von Salò liegt, wurde bereits von den Römern besiedelt und wurde einst Franz von Assisi als Stätte zur Gründung eines Klosters auserkoren.

Weiterlesen: Isola del Garda - Die Trauminsel der Familie Cavazza

Am westlichen Ufer des Gardasees, ein paar Kilometer nördlich von Toscolano Maderno und direkt gegenüber von Castelletto die Brenzone, liegt die überaus schöne kleine Gemeinde Gargnano.

Weiterlesen: Pestkapelle San Valentino bei Gargnano

Olivenmuseum in Cisano

Wussten Sie eigentlich, dass ein Olivenbaum erst nach etwa 20 Jahren seinen größten Ertrag erbringt und dass etwa 90% aller Oliven zu Öl verarbeitet werden? Ganz gleich ob Sie diese Fragen mit ja oder nein beantworten mussten, das Olivenmuseum in Cisano(Museum Oleificio Cisano) ist nicht nur ein Erlebnis, das Groß und Klein staunen lässt, sondern zugleich ein informativer Rundgang durch die Welt der Olivenverarbeitung von der Antike bis zur modernen Produktion. Und zum Schluss können Sie die Produkte auch gleich kaufen oder die Mitbringsel für zu Hause erwerben.

Weiterlesen: Das Olivenmuseum in Cisano - das Museum Oleificio Cisano

Wanderer am Gardasee

Am nächsten Morgen geht es weiter gen Norden, durch die sehenswerten Teilorte von Brenzone - Castello, Sommavilla, Assenza, Magugnano, Marniga – und durch Olivenhaine nach Cassone.

Weiterlesen: Eine mehrtägige Wanderung Von Torri del Benaco nach Navene - Teil 2

Grotten des Catull

Eine der wichtigsten Überreste aus der römischen Kaiserzeit befinden sich in unmittelbarer Nähe des Zentrums von Sirmione. Die so genannten "Grotten des Catull" liegen auf einem großen Areal am nördlichen Ende der Landzunge und sind umgeben von malerischen kleinen Olivengärten.

Weiterlesen: Die Grotten des Catull - Ausflug in die Römerzeit

Wanderer am Gardasee

Rund um den Gardasee existieren jede Menge abwechslungsreiche Wanderwege unterschiedlichster Länge und unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrads.

Weiterlesen: Eine mehrtägige Wanderung von Torri del Benaco nach Navene - Teil 1

Wanderschuhe am Tremalzopass

Nur wenige Kilometer westlich von Riva del Garda, am nördlichen Ende des Sees, liegt eingerahmt von hohen Bergen ein kleines Juwel: der Lago di Ledro. Direkt südwestlich des Sees erheben sich die bewaldeten Hänge des Monte Corno, der schöne, wenn auch nicht ganz einfache Wandertouren birgt. Eine von ihnen führt vom Rifugio Garibaldi über die Bocca Casèt auf den Monte Corno und auf der Ostseite des Berges über Malga Giu wieder zurück.

Weiterlesen: Wandern zum Tremalzopass und zurück

Festung La Rocca

Ein für Erwachsene wie Kinder gleichermaßen tolles Ausflugsziel befindet sich in Lonato, nur wenige Kilometer westlich von Desenzano, ganz im Süden des Gardasees.

Weiterlesen: Die Festung La Rocca in Lonato

Mountainbike Tour von Arco

Startpunkt für diese Tour ist wieder jener Parkplatz, von dem aus auch die Radtour nach San Giovanni al Monte startet: in Arco an der Brücke. Die Strecke, die es von dort aus über Ceniga, Dro, Drena, Malga Campo, Malga Vallestrè, Carobbi, Braila und San Martino zu bewältigen gilt, ist nicht besonders anspruchsvoll, mit ihren 38 Kilometern Länge und insgesamt über 1.400 Höhenmetern aber auch nicht auf die völlig leichte Schulter zu nehmen. Eigentlich könnte man sie „klassische Panoramatour“ nennen.

Weiterlesen: Mountainbike Tour von Arco und wieder zurück

Ein besonderes Abenteuer wartet auf jene Gardasee-Urlauber, die es auf sich nehmen möchten, von Salò (am westlichen Ufer des Sees) aus die knapp 50 Kilometer nach Westen ins Valle Trompia zu fahren; mit dem Wagen benötigt man hierfür noch nicht einmal eine Stunde.

Weiterlesen: Der Parco Minerario dell'Alta Valle Trompia - das Bergwerk im Valtrompia

Wanderung im Papiermühlental

Bei vielen Urlaubern ist der Gardasee ausschließlich als populäres Bade-Urlaubsziel bekannt, dessen Ufer und Strände näher zum deutschsprachigen Raum als die italienische Riviera gelegen sind, aber auf viele Urlauber ebenso attraktiv wirken.

Weiterlesen: Wanderung im Papiermühlental

Bild einer Bäckerei in Lazise

Vorweg wollen wir postulieren: Auf unseren Seiten wollen wir keine Werbung machen für Unternehmen, die ihren Sitz am Gardasee haben. Ein Beitrag wie dieser, der sich mit den „besten kulinarischen Ziele am westlichen und südlichen Gardasee“ beschäftigt, ist natürlich erstens vom individuellen Geschmack geprägt und zweitens soll nur eine Auswahl enthalten sein, da man im Urlaub schließlich auch nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung hat.

Weiterlesen: Kulinarisches vom Gardasee: Die besten kulinarischen Ziele am westlichen und südlichen Gardasee

Mountainbike Tour von Vesio nach Bocca Fobia

Schwindelfreie Freunde anspruchsvoller Trails werden diese Strecke in ihr Biker-Herz schließen: Die Tour zum Bocca Fobia verlangt Technik und Kondition ebenso wie Willenskraft. Die circa 30 Kilometer lange Ausdauer-Tour enthält Höhenunterschiede von bis zu 1400m und erfordert einiges an Geschick. Dafür ist diese klassische Trail-Tour für fortgeschrittene Mountainbiker ein absoluter Genuss und die reizvolle Landschaft tut ihr Übriges, um den Fahrer die Anstrengungen vergessen zu lassen.

Weiterlesen: Mountainbike Tour von Vesio nach Bocca Fobia

Parco della Lessinia

Der Gardasee und sein Hinterland in allen vier Himmelsrichtungen, das ist eine Region, in der es jede Menge Naturparks und Naturschutzgebiete gibt.

Weiterlesen: Wandern im Parco della Lessinia

Wanderung von Torri del Benaco

Dass Mutter Natur sich rund um den Gardasee besonders viel Mühe gegeben hat, ist offensichtlich. Aber die wahre Schönheit der umliegenden Landschaft erschließt sich dem Gast erst auf einer ausgedehnten Wandertour. Eine der vielen möglichen Routen beginnt und endet direkt am Gardasee in Torri del Benaco.

Weiterlesen: Wanderung von Torri del Benaco über Malcesine und zurück

Gardasee Radtour

Dass sich der Gardasee und seine Umgebung für die aktive Freizeitbeschäftigung ausgesprochen gut eignen, ist keine echte Neuigkeit. Ob zu Fuß, auf dem Wasser oder mit dem Fahrrad, die Region bietet für alle Wünsche genügend Möglichkeiten. Eine schöne und nicht allzu schwierige Tour mit dem Rad führt etwa in einem knapp 32 Kilometer langen Rundkurs von Sirmione oder Lugana in das südliche Hinterland des Sees bis Pozzolengo und zurück.

Weiterlesen: Gardasee Radtour von Sirmione nach Pozzolengo und retour

Mountainbike Tour vom Ledrosee nach Bocca dei Fortini

Circa 18 km klingt für geübte MTB-Fahrer nicht viel, doch diese Route hat es dennoch in sich: Die drei Stunden Fahrt werden bei Aufstiegen um die 900m und maximal 1230 Höhenmetern zur Herausforderung. Hier kommen Hobby-Biker und auch passionierte Fahrer auf ihre Kosten, denn die mittelschwere Strecke ist in jedem Fall ein Erlebnis: Der kleinere Ledrosee und der große Gardasee bieten gemeinsam so viel Schönes, dass man glauben könnte, man sei im Biker-Paradies.

Weiterlesen: Mountainbike Tour vom Ledrosee nach Bocca dei Fortini

Wanderung von Torri del Benaco nach Malcesine

Naturfreunde finden in der Region um den Gardasee ein wahres Idyll: die unterschiedlichsten Eindrücke und Vegetationen wechseln sich ab, und Fauna und Flora sind am Gardasee unglaublich vielfältig. Wer die atemberaubende Schönheit dieser Region genauer kennenlernen möchte, kommt dabei nicht umhin, zu Fuß oder per Fahrrad ausgiebige Touren durch die wechselnden Landschaften rund um den Gardasee zu unternehmen. Geübte Wanderer, die einen intensiven Eindruck von dieser Gegend bekommen möchten, werden hier ihre wahre Freude haben, doch auch für Einsteiger und weniger routinierte Wanderer finden sich hier Strecken zuhauf.

Weiterlesen: Wanderung von Torri del Benaco nach Malcesine

Wanderung von Pregasina nach Punta

„Der Weg ist das Ziel“, so heißt es ja wohl bei Wanderungen. Bei der Wanderung von Pregasina am Gardasee, über Malga Palaer bis Punta dei Larici-Pregasina jedoch ist die Aussicht eher gefragt.

Weiterlesen: Wanderung von Pregasina nach Punta dei Larici Pregasina

Giro della Busa Mountainbike Tour

Am Gardasee existieren besonders im nördlichen Uferabschnitt einige Mountainbike-Touren, die auch für Urlauber mit Kindern bestens geeignet sind. Eine davon nennt sich Giro della Busa.

Weiterlesen: Giro della Busa Mountainbike Tour

Radtour Arco - San Giovanni - Fahrrad am Gardasee

Die Tour Arco - San Giovanni al Monte ist eine der klassischen MTB-Touren. Die Tour mittlerer Schwierigkeit, mit einer Länge von 33,8 km, und einer Höhe von 79 - 1149 m, genießt man am besten in den Monaten April bis Oktober. als Zeitrahmen plant man etwa 3,5 h ein. Die Landschaft ist abwechslungsreich, die Auffahrt mäßig anstrengend.

Weiterlesen: Radtour Arco nach San Giovanni al Monte

Mountainbike Tour Santa Barbara

Viele Mountainbike Anhänger kommen Jahr für Jahr an den Gardasee, weil sie die Touren, die es hier gibt, nicht nur zu schätzen wissen – sondern weil man tatsächlich ein wenig süchtig werden kann nach ihnen.

Weiterlesen: Die Mountainbike Tour Santa Barbara

Wanderung am Monte Baldo

Wer sich den Gardasee als Urlaubsziel aussucht und ein Freund ausgedehnter Wandertouren ist, der sollte den Monte Baldo auf sein Programm setzen, denn er ist ein echter Tipp für Wanderfreunde. Am Monte Baldo kann man zwischen verschiedenen Routen unterschiedlicher Schwierigkeits- stufen wählen. Eine der schönsten und eher leichteren Routen führt vom „Tratto Spino“, der 1.760 m hoch gelegenen Seilbahn-Gipfelstation von Malcesine, dem wohl bekanntesten Ferienort am Gardasee, bis zum „Monte Altissimo“ in 2079 m Höhe.

Weiterlesen: Wanderung am Monte Baldo - ein echter Tipp für Wanderer

Panoramaweg

Den Blick schweifen lassen - auf dem Panoramaweg von Torbole in Richtung Süden ist dies ein absolutes Muss. Im kleinen Fischerort Torbole mit seinem malerischen Hafen beginnt die rund 10 Kilometer lange Wandertour. Bereits hier kann man den Blick über den von Bergen eingefassten Gardasee genießen.

Weiterlesen: Der Panoramaweg Busatte nach Tempesta

Bocca di Trat Tour

Für den passionierten Mountainbikefahrer bietet die Tour über den Bocca di Trat eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Fahrt. Vom Schwierigkeitsgrad her, ist die Strecke, die bis zu einer Höhe von 1577 m reicht, als „schwer“ einzustufen. Man muss für die 36,2 Kilometer etwa 4 Stunden einplanen. Beste Saison für die Fahrt sind die Monate von Mai bis Oktober.

Weiterlesen: Bocca di Trat Tour

Wanderung von Assenza nach Pai mit Familie

Am östlichen Ufer des Gardasees liegt, schon in der Provinz Verona, das Städtchen Assenza. Ihm gegenüber, etwa 300 Meter vor der Küste, befindet sich die Isola Trimelone im Gardasee; eine kleine Insel mit langer Geschichte, um die sich viele Legenden ranken. Doch heute geht es nicht dorthin, vielmehr folgt man von Assenza aus von der Chiesa di San Nicola der Via degli Ivani, die direkt hinauf ins 60 Meter höher gelegene Sommavilla führt, dem Ausgangspunkt dieser leichten, in etwa drei Stunden zu schaffenden Wanderung mit nur 150 Höhenmetern.

Weiterlesen: Wanderung von Assenza über Magugnano nach Pai

Wanderung zur Eremitage San Valentino

Die Pestkapelle San Valentino erreicht man vom Städtchen Gargnano aus auf verschiedenen Wegen. Bei der weniger anstrengenden Variante fahren Sie mit dem Auto von Gargnano aus in ein für den Gardasee so typisches Bergdorf nach Sasso.

Weiterlesen: Wanderung zur Eremitage San Valentino

Punta San Vigilio

Am Ostufer des Gardasees ragt – zwischen Garda und Torri del Benaco – das immergrüne Kap Punta San Vigilio in den tiefblauen See hinein.

Weiterlesen: Punta San Vigilio - die Halbinsel am Gardasee

Radtour Arco - San Giovanni - Fahrrad am Gardasee

Am Gardasee gibt es inzwischen zahlreiche interessante Mountainbike-Strecken mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und bisweilen sehr anspruchsvollen Streckenverläufen. Als absoluter Klassiker gilt die Tour zum Tremalzo.

Weiterlesen: Tremalzo Mountainbike Tour

Weihnachten am Gardasee

Natale – das ist das italienische Wort für Weihnachten – ist auf dem gesamten Stiefel, wie man ja gern sagt, das heiligste Fest des Jahres.

Weiterlesen: Weihnachten am Gardasee und die Weihnachtsmärkte

Wanderung im Gardesana Orientale

Der Gardasee selbst ist ja ohnehin schon ein Naturerlebnis. Für Gäste, die gerne in der Natur unterwegs sind, ist aber die Riserva Naturale Gardesana Orientale ein echtes Muss. Sie erstreckt sich am westlichen Fuß des Monte Baldo und ist ein Naturpark, der sich am östlich gelegenen Ufer des Gardasees befindet.

Weiterlesen: Wanderung im Gardesana Orientale - Wandern in einem Refugium für Naturfreunde

South Garda Karting

Am südwestlichen Ende des Gardasees, ein wenig im Hinterland (keine fünf Kilometer sind es) von Desenzano del Garda gelegen, befindet sich bei Lonato del Garda eine Kart-Bahn, die im internationalen Maßstab tatsächlich einen wichtigen Rang einnimmt.

Weiterlesen: South Garda Karting in Lonato del Garda

Der Wanderweg Sentioro della Pace

Der bei Wanderern bekannte Friedensweg, der sich durch die Dolomiten bis zum Gardasee hin zieht, endet am nördlichen Gardaseeufer in der Nähe der Stadt Riva. Von dort aus können Sie diese kleine und leichte Wanderung hinauf auf den Monte Brione starten.

Weiterlesen: Der Wanderweg Sentioro della Pace am Gardasee - geschichtsträchtiger Weg

Parco Termale del Garda

 

Colà di Lazise ist ein grüner und sehenswerter Vorort von Lazise, nicht direkt am Ufer des Gardasees gelegen und etwa drei Kilometer südlich des Hauptortes, am Rande einer idyllischen, durch die Weinberge führenden kleinen Straße.

Weiterlesen: Der Parco Termale del Garda - Terme di Colà di Lazise

Wandern am Monte Baldo

Diese Tageswanderung dauert etwa 10 Stunden und Sie überwinden einen Höhenunterschied von 800 Metern. Es empfiehlt sich, am frühen Morgen aufzubrechen, um den Aufstieg nicht in der warmen Tageszeit absolvieren zu müssen. Sie beginnen Ihre Wanderung am botanischen Garten in Novezzina in der Gemeinde Ferrara Monte Baldo. Die Gebirgskette des Monte Baldo liegt in der Nähe von Verona und rahmt den Gardasee ein.

Weiterlesen: Tageswanderung am Monte Baldo

Hotels suchen

Anzeigen

Nach oben