Palazzo Bettoni

Liebhaber architektonischer Meisterwerke werden sich vom Palazzo Bettoni in Gargnano vom ersten Blick an magisch angezogen fühlen. Erstaunlich ist die architektonische Konsequenz und Härte, die sich über die gesamte Villa Bettoni erstreckt. Genauso außergewöhnlich schön ist aber auch die Lage des Prachtbaus inmitten eines auffallend schönen italienischen Gartens direkt am See.

Der Palast als architektonischer Spiegel gelehrter Aristokratie

Der Palast wurde im 18. Jahrhundert durch den Architekten Adriano Cristofori mit dem Ziel konzipiert, einen architektonischen Spiegel der gelehrten Aristokratie im Raum der Lombardei zu erschaffen. Dieses Vorhaben nahm schnell Gestalt an und heute begeistert der Palazzo Bettoni als architektonische Attraktion, die noch immer dem gleichnamigen Grafengeschlecht angehört.

Ein Meisterwerk, das voller Akribie erbaut wurde

Erkundungstouren durch den Palazzo Bettoni offenbaren die gesamte Schönheit dieses Auftragsbaus von Giandomenico Bettoni. Denn bereits das Zentralgebäude des Palastes ist ein guter Beweis dafür, mit welcher Akribie die Villa erbaut wurde. Das Zentralgebäude dieses großen Palastes wird von einer Balustrade mythologischer Figuren verziert, die allesamt von dem Künstler Giovanni Battista Locatelli entworfen wurden. Der Salon ist der Dreh- und Angelpunkt des Prachtbaus und teilt die Villa in mehrere Flügel, die wiederum von bewundernswerten Fresken verziert werden. Die Fresken dieser Innenräume wurden allesamt von den Künstlern Fabrizio und Beniamino Galliari konzipiert – zwei Kunst-Enthusiasten, die auch mit ihrer Barockmalerei ihre Spuren im Palazzo Bettoni hinterlassen.

Eine Gartenanlage, die durch ihre Liebe zum Detail begeistert

Der großzügig angelegte Garten bildet das perfekte Konterfrei zum Palazzo Bettoni. Neben einem Nymphäum erblicken Besucher auf ihren Spaziergängen durch die imposante Gartenanlage ein farbenfrohes Ensemble an Blumenbeeten und Zitronenbäumen. Ebenso wie die im Palazzo Bettoni auf Leinwand gebannten Zeichnungen, begeistert auch die Gartenanlage auf der anderen Straßenseite der Villa mit ihrem barocken Stil. Die Pinakothek ist der künstlerische Höhepunkt dieses Parks. Von Statuen umgeben, sind in dieser Pinakothek Werke der Künstler Canaletto sowie Guido Reni ausgestellt. Seine Pforten öffnet der Garten mit seiner riesigen Exedra alljährlich im April, wenn die Besucher beim hier veranstalteten Gartenmarkt in Scharen zum Palazzo Bettoni strömen. Was diesen Palazzo aus dem Jahr 1751 von anderen Bauwerken unterscheidet, ist die unverkennbare Ähnlichkeit sämtlicher Hausfassaden. Durch diese Optik ist der Palazzo Bettoni ein Unikat aus der Provinz Brescia – eine Rarität, die ihresgleichen sucht.

Kultur am Gardasee - weitere Tipps

Kultur am Gardasee

Hier finden Sie noch mehr interessante Tipps: Kultur am Gardasee

Weitere Ausflugstipps finden Sie in unserer Rubrik  Gardasee Ausflugstipps

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Color Hotel Banner

Bellevue San Lorenzo Banner

Quellenhof Resort Lazise Banner

Hotel Villa Galeazzi Banner

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Zum Seitenanfang

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung