Menu
 

Wanderung im Gardesana Orientale

Der Gardasee selbst ist ja ohnehin schon ein Naturerlebnis. Für Gäste, die gerne in der Natur unterwegs sind, ist aber die Riserva Naturale Gardesana Orientale ein echtes Muss. Sie erstreckt sich am westlichen Fuß des Monte Baldo und ist ein Naturpark, der sich am östlich gelegenen Ufer des Gardasees befindet.

Mehr als 600 unterschiedliche Pflanzenarten

Der Naturpark präsentiert dem Besucher mehr als 600 unterschiedliche Pflanzenarten, unter anderem auch viele sehr seltene Pflanzen. Vor allem Eichen sind zu finden, aber auch so exotische und wärmere Gebiete bevorzugende Gewächse wie Lorbeer, Pungitopo oder der Judas-Baum. Auch die Tierwelt zeigt sich im Riserva Naturale Gardesana Orientale sehr vielfältig, was sich unter anderem an den zahlreich vorhandenen Vogelarten erkennbar ist.

Zahlreiche Wanderwege und anspruchsvolle Klettersteige

Wer einen Ausflug zur Riserva Naturale Gardesana Orientale unternimmt, kann sich von der Schönheit und Attraktivität dieses Gebietes überzeugen. Es gibt zahlreiche Wanderwege und anspruchsvolle Klettersteige. Viele Mountainbiker sind der Meinung, dass der Naturpark ein wahres Mountainbike-Paradies ist, weswegen allein es sich schon lohnt, am Gardasee Urlaub zu machen. Wer mit dem Bike in der Riserva Naturale Gardesana Orientale Touren bestreiten möchte, kann aus zahlreichen Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade auswählen.

Informationen zur Wanderung im Gardesana Orientale

Schwierigkeit: Einfach
Dauer: 4 Stunden

Zahlreiche Wanderwege und anspruchsvolle Klettersteige

Eine besonders schöne Wanderroute führt vom Städtchen Navene bis zum Dosso Spirano, von dessen Bergrücken man einen hervorragenden Blick auf die Umgebung hat. Der Weg führt von Navene direkt in den Naturpark hinein und man gelangt über einen Wanderweg bis nach Valle dell’Acqua und zum Bova-Tal, das auf 477 m Höhe liegt. Lässt man das Bova-Tal hinter sich, gelangt man bis zum Bergrücken des Dosso Spirano. Ein kleiner Nachteil ist die Tatsache, dass man nur über die gleiche Strecke zurückgehen kann. Die Wanderroute ist auf ca. 4 Stunden angelegt und auch für Wanderneulinge gut zu absolvieren.

Die Ruhe des Naturparks genießen

Für das leibliche Wohl ist zwar im Naturpark Riserva Naturale Gardesana Orientale durch verschiedene Lokale bzw. Hütten gesorgt. Am schönsten ist es allerdings, wenn man seine Verpflegung mitbringt und sich während oder nach einer Wanderung an einem geeigneten Ort niederlässt und bei frischem Brot, gutem italienischem Käse aus der Region sowie einem Glas Wein einfach die allgegenwärtige Ruhe des Naturparks genießt. Selbstverständlich sind alle Reste wieder mitzunehmen. Nach dem Ausflug in den Naturpark hat man dann die Möglichkeit, in einem der zahllosen Restaurants, die es in jedem Ort am Gardasee gibt, den Tag ausklingen zu lassen und die Eindrücke aus der Riserva Naturale Gardesana Orientale nachwirken zu lassen.

Weitere Wanderungen am Gardasee

Wandern am Gardasee

Hier finden Sie noch mehr interessante Wanderungen am Gardasee


Pin It

Weitere Ausflugstipps finden Sie in unserer Rubrik  Gardasee Ausflugstipps

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben