Menu
 

Panoramaweg

Den Blick schweifen lassen - auf dem Panoramaweg von Torbole in Richtung Süden ist dies ein absolutes Muss. Im kleinen Fischerort Torbole mit seinem malerischen Hafen beginnt die rund 10 Kilometer lange Wandertour. Bereits hier kann man den Blick über den von Bergen eingefassten Gardasee genießen.

Tolle Aussicht auf den Gardasee

Weiter geht es ins Landesinnere, wo der Weg, von Bäumen gesäumt, leicht ansteigt. Oberhalb von Torbole liegt die Kirche Sant' Andrea. Die im 18. Jahrhundert im Barockstil wieder aufgebaute Kirche liegt inmitten eines Olivenhains und bietet neben einer tollen Aussicht auf den Gardasee einige Skulpturen und ein seltenes Altarbildnis im Inneren.

Weiter in Richtung Süden

Der Weg führt weiter in Richtung Süden, vorbei am Sportpark „Le Busatte“. Dieser liegt in der beeindruckenden Felslandschaft, umgeben von einer immergrünen Pflanzenwelt. Nur wenige Meter weiter beginnt der eigentliche Panoramaweg, der „Sentiereo Busatte-Tempesta“, welcher auch liebevoll „Balkon zum See“ genannt wird.

Informationen zum Panoramaweg Busatte nach Tempesta

Länge: 10 km
Dauer: 3 - 4 Stunden

Freundliches Grün

Auf rund 280m Höhe schlängelt sich der schmal gehaltene Weg durch die felsige Landschaft. Die Hänge sind von Eichenbäumen, kleinen Judasbäumchen und unterschiedlichen Sträuchern bedeckt und lassen die Felslandschaft ganzjährig in einem freundlichen Grün erscheinen. Durch den Bewuchs gibt es auf diesem Weg zwar nur selten etwas Wind, dafür jedoch das ein oder andere schattige Plätzchen zum verweilen. Den Namen Panoramaweg hat er nicht umsonst bekommen, denn schon nach wenigen Metern wird man mit einem herrlichen Ausblick über den See und die umliegende Landschaft reich belohnt. Nicht über Stock und Stein sondern über eine gut gesicherte, recht wuchtige, Eisentreppe führt der Wanderweg weiter über einige ausgesetzte Felsformationen in Richtung Süden.

Valle di Ledro

Von dieser Treppe aus kann man auf das „Valle di Ledro“ blicken. Dieses V-förmige Tal erstreckt sich auf der westlichen Seeseite in etwa 600m Höhe. Nach der Überquerung der Treppe geht es weiter auf dem gut befestigten Wanderweg. Nach rund 5 Kilometern mündet der befestigte Weg in einen Schotterweg.

Zurück mit dem Bus oder zu Fuß

Hier besteht die Möglichkeit, bis zum Ufer des Gardasees hin abzusteigen und von dort mit einem Bus wieder zum Ausgangsort Torbole zurückzukehren. Natürlich ist es auch möglich, den Weg wieder zurückzugehen und erneut die wundervollen Aussichten zu genießen. Über den gesamten Panoramaweg gibt es Informationstafeln, welche interessante und wissenswerte Informationen über das Gebiet liefern. So gibt es unterwegs Informationen zum Ursprung des Gardasees, zur Pflanzenwelt und den umliegenden Orten und Tälern.

Machen Sie sich lieber früh auf den Weg

Für den gesamten Weg sollte man, je nach Wandertempo und Anzahl bzw. Länge der Pausen, etwa 3 bis 4 Stunden einplanen. Insgesamt werden auf den 10 Kilometern etwa 200 Höhenmeter überwunden, diese jedoch meist durch Treppen. Gerade am Nachmittag kann der Wanderweg recht voll werden, es ist also ratsam, sofern man eine ruhige Tour plant, sich schon früh auf den Weg zu machen.

Weitere Wanderungen am Gardasee

Wandern am Gardasee

Hier finden Sie noch mehr interessante Wanderungen am Gardasee


Pin It

Weitere Ausflugstipps finden Sie in unserer Rubrik  Gardasee Ausflugstipps

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben