Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Nago mieten

Nago – eigentlich: Nago-Torbole – ist eine aus den drei Fraktionen Nago, Torbole und Tempesta bestehende, knapp 3.000 Einwohner zählende Gemeinde am nordöstlichen Ende des Gardasees. Während in Torbole eher Aktivurlaub angesagt ist (Surfer aus ganz Europa zieht es aufgrund der günstigen Winde hierher), sind Urlauber, die eine Ferienwohnung in Nago buchen, meist eher froh, dass es dort etwas ruhiger zugeht. So erinnert Nago eher an ein stilles und unaufgeregtes Bergdorf, das mit einer tollen Aussicht auf den Gardasee punkten kann – immerhin liegt der Ort etwa 200 Meter über dem Wasserspiegel des Sees.

In einer Ferienwohnung in Nago prägen Weinreben das Bild

So mediterran die Stimmung unten am See in Torbole ist, so alpin wirkt Nago mit seinen massigen Häusern, den Dachtraufen und vor allem aufgrund der die Gemeinde umgebenden, teils hohen Berge. Wer eine Ferienwohnung in Nago mietet, findet sich, trotz dieser bergigen Umgebung, dennoch mitten in einer Landschaft wieder, in der Weinreben das Bild prägen. Ein Stück unterhalb des netten Ortskerns befinden sich die Kletterparadiese, die jedes Jahr unzählige Besucher nach Nago locken: die „Marmitte di Giganti“. Diese kesselartigen Gletscher schmiegen sich an einige begehrte Felswände, unter denen die „Palestra di Roccia“ die wohl beliebteste ist.

Von einer Ferienwohnung in Nago das Nordufer des Gardasees erkunden

Wer die Ferienwohnung in Nago lieber zu einem Ausflug mit dem Wagen nutzen möchte, folgt im Ortskern der „Strada del Monte Baldo“, die sich von hier hinaufzieht zum gleichnamigen Gipfel, eine recht abenteuerliche Route mit vielen Serpentinen. In der näheren Umgebung der Gemeinde existieren zudem viele schöne Wanderwege und Fahrradrouten, auf denen man das tolle Nordufer des Gardasees erkunden kann.

Pin It

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Zum Seitenanfang