Menu
 

Die Stadt mit der imposanten Festung

Mit rund 10.000 Einwohnern und einer Fläche von etwas mehr als 17 Quadratkilometern ist Peschiera del Garda einer der größten Orte am Gardasee. Die geographische Lage am Südostufer des größten italienischen Sees sorgt dafür, dass Urlauber nicht nur hierher kommen, um die Vorzüge der Strände und Wassersportmöglichkeiten zu genießen. Denn Peschiera del Garda liegt nicht weit von Verona entfernt direkt am Mincio, dem einzigen Abfluss des Gardasees. Diese Lage sorgt dafür, dass die Stadt seit jeher ein strategisch wichtiger Punkt für den Handel war und heute zudem als wichtiges Ausflugsziel der Veroneser gilt. Nicht zuletzt aus diesem Grunde befinden sich im Stadtgebiet zahlreiche prachtvolle Villen, die Ferien- und Sommerhäuser insbesondere der betuchten Bevölkerung von Verona darstellen.

Peschiera del Garda Informationen

Provinz: Trient
Postleitzahl: 37019 & 37010
Einwohnerzahl:   
9000
Größe: 17 km²
Ortschaften & Fraktionen: Broglie, Dolci, San Benedetto di Lugana
Karte vom Gardasee mit Peschiera del Garda

Geschichte von Peschiera del Garda

Ihrer überaus ereignisreichen Geschichte hat Peschiera del Garda vieles zu verdanken, vor allem in Hinsicht auf die Sehenswürdigkeiten, die man in der Stadt besichtigen kann. Nahe der Stadtgrenze von Peschiera del Garda befindet sich der Ort Custoza. Dieser war allein im 19. Jahrhundert zweimal Austragungsplatz wichtiger Kämpfe zwischen den Königreichen Österreich und Italien. Österreich nutzte zu dieser Zeit Peschiera del Garda und Verona sowie Mantua und Legnago als so genanntes oberitalienische Festungsviereck, um sich vor den Angriffen der italienischen Armee zu schützen. Erst 1848 gelang es den Truppen Italiens, dieses Viereck zu erobern und nunmehr dauerhaft für sich zu beanspruchen.

Sehenswürdigkeiten in Peschiera del Garda

Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Stadt, die man besichtigen kann und sollte. In erster Linie ist in diesem Zusammenhang die Stadtfestung, eine Zeugin der kriegerischen Vergangenheit von Peschiera del Garda, zu nennen. Die Altstadt ist ähnlich wie die von Venedig von unzähligen Kanälen durchzogen und beeindruckt darüber hinaus mit ihren engen Gässchen. Diese laden, wie auch die Grünanlagen der Stadt, zum Schlendern oder Verweilen ein. Neben kulturell interessierten Urlaubern, die einen Aufenthalt in Verona mit dem Gardasee und seinem kulturellen Erbe verbinden möchten, zieht es vor allem Camper und Badereisende nach Peschiera, was auf die vielen gut ausgestatteten und in reizvoller Lage vorzufindenden Campingplätze und weitflächigen Strände zurückzuführen ist. Apropos Strände, diese gehören nach Ansicht vieler zu den besten überhaupt, die man am Gardasee findet. Wer seine Unterkunft im Ort hat oder auf der Durchreise ist, sollte unbedingt auch Castelnuovo besuchen. Die reizvolle Gemeinde befindet sich in den fruchtbaren Moränenhügeln im Osten von Peschiera del Garda.

Hafen von Peschiera del Garda am Gardasee

Die Stadt bildet einen Teil des Weinbaugebietes Lugana

Auch sind die Gemeinde und ihre Region für ihre Weinkultur bekannt. Die Stadt bildet einen Teil des Weinbaugebietes Lugana, welches sich im Süden des Gardasees erstreckt und eine Rebfläche von rund 700 Hektar aufweist. Zudem gibt es einige Winzereien in diesem Gebiet, in denen man den kostbaren Wein probieren kann. Alternativ hat man die Möglichkeit, in einem der vielen Restaurants von Peschiera del Garda in den Genuss der Weinkultur dieser Region zu kommen und zugleich die regionale Küche etwas näher kennenzulernen. Kulinarisch gesehen gilt der Veneto als eine der vielfältigsten Regionen Italiens, zahlreiche Spezialitäten stammen aus dieser Gegend. Dazu gehören etwa die venezianische Fischsuppe, einige weitere Fischgerichte, Krabbenrisotto oder Reis mit Kutteln.

Weiterführende Links zur Stadt Peschiera del Garda

Hier gelangen Sie zu den Hotels in Peschiera del Garda!

Und hier können Sie sich Ferienwohnungen in Peschiera del Garda ansehen und buchen!

Peschiera del Garda am Gardasee Video:

Anzeigen

Nach oben