Riva del Garda am Gardasee


Riva del Garda gilt als ein Paradies auf Erden, das eine überaus reiche Geschichte aufweist und darüber hinaus mit unzähligen Sehenswürdigkeiten zu überzeugen weiß. Mit rund 16.000 Einwohnern, die auf einer Gesamtfläche von 40 km² leben, ist Riva der zweitgrößte Ort am Gardasee.

Die reizvolle Lage direkt am Ufer des Sees und umgeben von hohen Gebirgszügen sorgt dafür, dass in der Stadt ein überaus angenehmes Klima herrscht. Während im Sommer konstant 25 Grad auf den städtischen Thermometern abzulesen sind, eignet sich der Winter dank der nahen Skigebiete optimal zum Skifahren. Im Ort selbst sinken die Temperaturen allerdings nur im Januar unter dem Gefrierpunkt.

Riva del GardaRiva del Garda - ein Stückchen Paradies in malerischer Lage direkt am Gardasee

Riva del Garda - ein Stückchen Paradies in malerischer Lage direkt am Gardasee

Riva del Garda am Gardasee - Karte
  Provinz:   Trient  
  Postleitzahl:   38066  
  Einwohnerzahl:   
  16000  
  Größe:   42 km²  
  Ortschaften & Fraktionen:   Campi, Pregasina
  Vorwahl (Riva del Garda)   0464  
  Polizei   112  
  Polizei (Riva del Garda)   0464-576300  
  Feuerwehr   115  
  Notarzt   118  
  Touristen Info   0464-554444  
  Post   0464-553450  
  Taxi   0464-516926  

Die Geschichte von Riva del Garda

Während der Gründungszeit gehörte der Ort am nördlichen Ufer des Gardasees zum Königreich Österreich-Ungarn. Erst durch den Vertrag von Saint-Germain im Jahre 1919 ging Riva an Italien. Dabei galt die Stadt zuvor noch als Festung des Königreichs, was dazu führte, dass sie von italienischen Streitkräften bis zum Ende des Ersten Weltkriegs fast vollständig zerstört wurde.

Allerdings kann man zahlreiche Befestigungsanlagen wie die Strandbatterie im Yachthafen noch heute erkennen und sich ein Bild über das ursprüngliche Stadtbild als Festung machen. Ältestes Gebäude und Wahrzeichen Rivas ist der Uhrturm. Er war der Bergfried der ersten Festung bis zu Beginn des Ersten Weltkrieges und bot damals wie heute einen tollen Blick auf die Stadt und den Hafen.

Unterkünfte in Riva del Garda

Hotels in Riva del Garda Ferienwohnungen in Riva del Garda

Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Riva del Garda

Heute ist Riva ein gefragter Kurort, wobei die Stadt diesen Status bereits seit dem 19. Jahrhundert innehat. Die Einwohner sind überaus gastfreundlich und vermitteln ein mediterranes Lebensgefühl. Die Tiroler Gründlichkeit und italienische Leichtigkeit sorgen für einen harmonischen Mix und eine tolle Atmosphäre in der Stadt.

Diese kann man ideal dazu nutzen, um die Sehenswürdigkeiten von Riva näher kennenzulernen. Hervorzuheben sind hierbei die lebendige Uferpromenade mit ihren vielen Geschäften, Restaurants und Cafés sowie die prachtvoll erscheinende Stadtburg Rocca di Riva. Auch der Bahnhof, der bis in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts als Endstation der Lokalbahnverbindung von Mori über Arco bis nach Riva diente und heute ein Restaurant beheimatet, gilt aufgrund seiner architektonischen Vielfalt als sehr sehenswert. Das gilt auch für die Kirche Chiesa dell'Inviolatam, die man im Rahmen eines Aufenthalts in der Stadt unbedingt besichtigen sollte. Das im Barockstil gehaltene Gotteshaus wurde Anfang des 17. Jahrhunderts gebaut und ist heute ein beliebter Wallfahrtsort.

Riva del Garda bei Nacht
Riva del Garda bei Nacht

Altstadt von Riva del Garda
Altstadt von Riva del Garda

Hier finden Sie noch mehr  Bilder und Fotos aus Riva

Diese Veranstaltungen begeistern Menschen aus nah und fern

Möchten Sie märchenhaft schöne Momente erleben? Dann sind Sie in Riva goldrichtig. Längst hat sich die Märchennacht Rivas – die Notte di Fiaba - einen Ruf als traditionellstes Fest der Stadt erobert. Über mehrere Sommernächte hüllt sich Riva in Farbkostüme, um Erzählungen zu feiern, die zwischen Orient und Okzident schweben. Der Fantasie der Erzähler und des Publikums wird freier Lauf gelassen, wenn sich Rivas Altstadt zur großen Bühne für eine fantastische Märchenwelt wandelt. Gepaart mit Theatervorstellungen, Animation, Konzerten und einem Feuerwerk wandelt sich dieses Spektakel zu einem Ereignis, das nicht von dieser Welt zu sein scheint.

Doch Riva del Garda beweist auch seine sportliche Seite, wie der prall gefüllte Veranstaltungskalender beweist. Da ist zum Beispiel die Optimist Segelregatta, die zur Osterzeit Tausende an Seglern an den Gardasee lockt. Im April und Mai kommen ambitionierte Sportler erneut auf ihre Kosten, wenn der Startschuss für das Bike-Festival Riva fällt. Dieser Event läutet jährlich den Saisonauftakt für die europäische MTB-Szene am Gardasee ein. Zehntausende an Besuchern schauen regelmäßig bei der Messe vorbei, um neben atemberaubenden Events an einem unterhaltsamen Rahmenprogramm teilzunehmen. Nur einen Monat später steht im Juni die Tour Transalp auf dem Programm. Dieser von den Veranstaltern gern als Jedermann-Rennrad-Etappenrennen bezeichnete Event findet in Riva erfahrungsgemäß einen gebührenden Ausklang. Doch wer in dem Städtchen die Ziellinie überqueren und sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen möchte, muss schon gut bei Puste sein.

Ausflugsziele in und um Riva del Garda

Welch ein Glück, dass Sie sich für einen Aufenthalt in Riva entschieden haben. Schließlich lockt das Nordufer des Gardasees mit Naturschönheiten, die Sie nicht nur aus dem Reiseführer kennen sollten. In voller Pracht entfaltet sich der Naturpark Alto Garda Bresciano, dessen Erhebungen bis zu knapp 2.000 Meter in den Himmel ragen. Ein Großteil dieses Naturparks ist am Gardasee-Nordufer mit Kiefern-, Fichten-, Buchen- und Eichenwäldern bewachsen. Planen Sie einen Streifzug durch den Naturpark, um tierische Bewohner wie Steinböcke, Mufflons oder Hirsche in freier Wildbahn zu beobachten. Richten Sie den Blick gen Himmel, um Vogelarten wie den Steinadler in Augenschein zu nehmen.

Setzen Sie Ihre Ausflüge in nordöstliche Richtung zum Monte Baldo fort, sind Sie im Herzen eines wahren Naturparadieses angelangt. In dieser Naturoase hat sich eine einzigartige Alpenflora entwickelt, die den Lebensraum für eine außergewöhnliche Tier- und Pflanzenwelt bietet. Längst hat der Monte Baldo bewiesen, dass hinter seinem liebevollen Beinamen als „Garten Europas“ mehr als leere Worte stecken. Weil der Gipfel des Bergrückens in den Eiszeiten stets durch die Eisdecke hindurch ragte, konnten sich viele Lebewesen an diesem Ort zurückziehen. Möchten Sie den Naturpark oder Monte Baldo auf Wander-, Kletter- oder Radausflügen erobern, müssen Sie von Riva nicht weit anreisen: die Nähe zu diesen Naturwundern ist das beste Erfolgsrezept für einen rundum gelungenen und abwechslungsreichen Urlaub.

Tipps und Tricks zur Anfahrt

Wer eine Anreise nach Riva plant, schöpft aus verschiedenen Möglichkeiten. So sind Flugreisende beispielsweise gut beraten, einen Flug zum im Verona gelegenen Flughafen Valerio Catullo zu planen. Da sich sich in Riva del Garda direkt kein Bahnhof befindet, sollten Urlauber den nächstgelegenen Verkehrsknotenpunkt ansteuern. Eine gute Möglichkeit ist der nur 20 Kilometer entfernte Bahnhof in Rovereto, von dem aus ein Linienbus bis nach Riva verkehrt.

Autofahrer sollten sich bei ihrer Anfahrt an der Brennerautobahn orientieren. Hier verläuft die A22 in Richtung Süden bis zur Ausfahrt „Rovereto Sud – Lago di Garda Nord“. Nach dieser Ausfahrt treffen Sie auf eine Mautstelle auf der Staatsstraße SS240, nach der Sie das Städtchen Nago ansteuern. Hier gelangen Sie zu einem großen Kreisverkehr, an dem Sie die Abfahrt in Richtung Torbole einschlagen. Sind Sie in Torbole angekommen, entscheiden Sie sich im Kreisverkehr für die erste Ausfahrt nach Riva. Folgen Sie dem Straßenverlauf für etwa zwei Kilometer, passieren Sie nach dem Straßentunnel auch schon den Ortseingang Rivas.

Panorama von Riva del Garda
Panorama von Riva del Garda

 

Mondänes Flair in Riva del Garda

Riva del Garda gilt nicht nur aufgrund seines Kurstatus, seines angenehmen Klimas und der vielen Sehenswürdigkeiten als beliebtes Urlaubsziel. Die Winde des Gardasees wehen vor der Küste des Ortes besonders kräftig und zuverlässig, sodass sich Riva in den letzten Jahrzehnten zu einem beliebten Surfspot entwickelt hat. Das gilt ebenfalls für Segler, die ebenfalls von den Winden profitieren. Dank des längsten Strandes am Gardasee zieht es zudem zahlreiche Badeurlauber in den Kurort, die hier exzellente Badebedingungen vorfinden.

Kultur- und Architektur begeisterte kommen dank der Bauten und nicht zuletzt aufgrund des städtischen Museum Museo Civico voll auf ihre Kosten, Kururlauber können sich in den Spa-Einrichtungen entspannen und die Seele baumeln lassen.

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See: Gardasee Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung