Salo am Gardasee


Salo ist als eine überaus reizvolle Stadt am Ufer Gardasee bekannt und berühmt, sie erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von rund 30 Quadratkilometern und beheimatet mehr als 10.000 Menschen. Somit stellt Salo eine der größten Städte am See dar. Signifikant ist die Lage in der Westbucht, sie ist die weitflächigste ihrer Art in der Region.

Durch diese Besonderheit ist die Stadt klimatisch geschützt, und aufgrund der hohen Berge, die sich hinter dem Stadtgebiet auftun, gilt die Luft in Salo als besonders gut. Die Temperaturen sind zudem ganzjährig im höher stelligen Bereich angesiedelt, sodass der Ort auch im Winter zahlreiche Urlauber aus dem um diese Zeit meist stark abgekühlten Mitteleuropa anzieht.

SaloSalo - die familienfreundliche Stadt am Gardasee

Salo - die familienfreundliche Stadt am Gardasee

Salo am Gardasee - Karte
  Provinz:   Brescia  
  Postleitzahl:   25087  
  Einwohnerzahl:   
  10 000  
  Größe:   29 km²  
  Ortschaften & Fraktionen:   Barbarano, Campoverde, Cunettone, Renzano, Serniga, Villa  
  Vorwahl (Salo)   0365  
  Polizei   112  
  Polizei (Salo)   0365-40240  
  Feuerwehr   115  
  Feuerwehr (Salo)   0365-40333  
  Notarzt   118  
  Tierarzt   0365-21596  
  Touristen Info   0365-21423  
  Post   0365-440811  
  Taxi   0365-43516  

Die Geschichte von Salo

Die Geschichte von Salo ist im Gegensatz zu anderen Städten am Gardasee deutlich friedlicher und kürzer. Im 14. Jahrhundert residierte hier die Familie der Visconti, wobei Salo selbst im Jahre 1337 die Hauptstadt der Magnifica Patria wurde. Dabei handelte es sich um einen Zusammenschluss, den die westlichen Orte am Gardasee aufgrund verwaltungstechnischer, wirtschaftlicher und politischer Gründe ins Leben riefen.

1887 war ein großes Jahr für die Stadt, als sie einen Anschluss an die Straßenbahnstrecke von Brescia nach Gargnano erhielt. Somit war Brescia nunmehr auch per Straßenbahn zu erreichen, was umgekehrt dazu führte, dass zahlreiche Einwohner aus der nahe gelegenen Stadt ins erholsame Salo kamen. 1943 wiederum kam Salo zu einer eher umstrittenen und die Einwohner alles andere als Stolz machenden Ehre, als Benito Mussolini den Ort zu seiner Residenz und Hauptstadt machte.

Unterkünfte in Salo

Hotels in Salo Ferienwohnungen in Salo

Salós bemerkenswerteste Sehenswürdigkeiten

Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man in Salo besichtigen kann. Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang vor allem die Villa Laurin, die im Jugendstilbau erbaut ist, sowie die Büste von Gasparo da Salò, dem Stadtvater.

Darüber hinaus verfügt die Gemeinde über einen eigenen Dom, der das Wahrzeichen darstellt und zu Rundgängen einlädt. Signifikant am Dom ist neben einigen anderen Dingen vor allem die Außenfassade, die abwechslungsreich verziert ist. Auch der Hafen der Stadt gilt als sehr sehenswert und pulsierend, er lädt nach der Besichtigung der Altstadt zum Schlendern oder Verweilen in den Cafés ein. Nah an der Stadtgrenze befindet sich darüber hinaus der Lago di Valvestino, ein fjordartig geformter See, der in eine einzigartige Gebirgskulisse eingebettet ist.

Blick auf Salo
Blick über Salo

Diese Veranstaltungen versprechen gute Laune

Der Blick auf den Veranstaltungskalender von Salò verdeutlicht, dass die Stadt am Gardasee auf Vielfalt setzt. Ob religiöses Fest oder musikalisches Intermezzo – hier kommt jeder auf seine Kosten. Ein Großteil der Veranstaltungen findet in Saló übrigens zur Sommerzeit statt. Schließlich verspricht diese Jahreszeit nicht nur beste Voraussetzungen für einen Aufenthalt unter freiem Himmel. Zugleich ist die Laune der Besucher bei strahlendem Sonnenschein natürlich besonders gut.

Im Juni füllen sich die Straßen Salós mit Leben, um das Volksfest zu Ehren des Heiligen Antonius zu zelebrieren. In den Sommermonaten Juli und August widmet sich Saló voll und ganz der Musik. So begeistern Musiker bei ihren Konzerten im Garten Baden Powell mit ihrem Können. Der kalendarische Sommer bedeutet in Saló ebenfalls Musiksommer. Gebannt lauscht das Publikum auf dem Domplatz den Künstlern, die bei klassischen Konzerten musizieren oder singen. Im Rahmen dieses Ereignisses – dem Violinen-Festival Gasparo da Saló – begegnen sich namhafte europäische Orchester, um von bekannten Meistergeigern begleitet zu werden. Diese musikalischen Darbietungen werden durch Ausstellungen und andere Veranstaltungen ergänzt, die sich allesamt rund ums Thema Violine, die Musik und den Geigenbau drehen. Der Name dieses Musik-Happenings ist alles andere als zufällig gewählt. Schließlich war Gasparo Bertolotti ein bekannter Kontrabassist und Geigenbauer, der unter anderem im Orchester der venezianischen Basilika San Marco spielte. Dessen Initiative ehrt die Konzertreihe bis heute.

Blick von Salo
Blick von Salo

Promenade von Salo
Promenade von Salo

Hier finden Sie noch mehr  Bilder und Fotos aus Salo

Das Salz in der Suppe: Ausflugsziele rund um Salò

Wer einen Tagesauflug zur Isola del Garda plant, wird diese Entscheidung ganz gewiss nicht bereuen. Dieses Naturidyll verzaubert als größte und einzige Insel des Gardasees, auf der bis heute einige Nachkömmlinge der exzentrischen Gräfin Cavazza leben. Im Jahr 2001 öffnete die Adelsfamilie erstmals die Pforten für Besucher. Heute erhalten wissbegierige Weltenbummler von Mai bis Oktober die Gelegenheit, den unberührten Park vor Ort in Augenschein zu nehmen. Flanieren Sie über das Eiland, um den englischen Garten und Teile der Villa aus nächster Nähe zu bewundern. Und mit etwas Glück begegnen Sie dabei sogar der Gräfin, die sich der Pflege ihrer Rosen widmet.

Generell eignet sich eine Rundreise durch den Westen des Gardasees für alle Globetrotter, die sich fernab des Massentourismus vom stressigen Alltag erholen möchten. Zwischen sanft im See wiegenden Segelbooten und noblen Hotelanlagen strahlt dieses unbescholtene Fleckchen Erde eine besondere Ruhe aus. Eines der schönsten Ausflugsziele ist das pittoresk an einem Berghang gelegene Städtchen Limone, das mit seinen urigen Zitronengärtchen die Blicke magisch anzieht. Die Ortschaft Gargnano scheint nur im ersten Moment im Schatten Limones zu stehen. Denn dieses Kleinod lockt nicht nur mit besten Bedingungen für Surfanfängern, sondern ebenfalls einem immensen Reichtum an Pinien- und Kastanienwäldern.

Tipps zur Anfahrt in die Stadt

Wer eine Reise nach Salò plant, hat die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten. Die meisten Autofahrer entscheiden sich für eine Anfahrt über die Brennerautobahn. Haben Sie die A22 verlassen, setzen Sie die Weiterfahrt auf der Mailänder Autobahn bis zur Ausfahrt „Desenzano del Garda“ fort. Ab dieser Stelle achten Sie auf die Beschilderung nach Salò, denn hier ist das Städtchen nicht mehr weit entfernt. Alternativ können Sie direkt von Mailand über die A4 anreisen. Daraufhin wechseln Sie auf die SS45 und folgen dem Straßenverlauf der Seestraße bis nach Salò. Ist Desenzano del Garda ein wichtiger Orientierungspunkt für Sie, wechseln Sie auf die SP572, um Ihr Reiseziel über Padenghe und Moniga zu erreichen.

Eine weitere Option ist die Buchung einer Fähre, die ab Torri del Benaco verläuft. Auf dieser Strecke würden Sie Toscolano-Maderno ansteuern, bevor Sie die weitere Reise über die SS45 fortsetzen. Allerdings müssen Sie insbesondere zur Hauptsaison bedenken, dass diese Route zur warmen Jahreszeit hoch frequentiert ist. Möglicherweise müssen Sie Wartezeiten in Kauf nehmen.

Salò: eine einzigartige Stadt

Aufgrund der vielen geschützten Strände und des flachen Wassers zieht es insbesondere Familienurlauber nach Salo. Kinder haben hier die Möglichkeit, in sicheren Gefilden zu baden. Zudem gilt Salo als Einkaufsparadies am Gardasee. Zahlreiche Geschäfte säumen nicht nur die Altstadtgassen der Ortschaft, sondern auch die äußeren Bezirke. Zudem weist die Stadt ein Einkaufszentrum auf.

Auch kommen Wassersportler hier nahezu das ganze Jahr hindurch auf ihre Kosten. Die Winde des Sees sorgen für optimale Surf und Segelbedingungen. Besonders beliebt ist dabei das Kitesurfen, in dem man sich als Laie dank der vielen Surfschulen direkt vor Ort erst ein paar Übungsstunden nehmen sollte, ehe es auf das Wasser hinausgeht. Kulinarisch kann man ebenso jede Menge erleben im Stadtgebiet, vor allem im Zentrum. Die Restaurants weisen hochwertige Spezialitäten aus der Region auf. Gute, regionale Weine runden die vor allem von frischem Fisch und Reisgerichten geprägten Speisekarten der örtlichen Restaurants ab.

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See: Gardasee Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung