Sirmione am Gardasee


Sirmione erstreckt sich am Südufer des größten italienischen Binnengewässers auf einer Fläche von etwas mehr als 33 Quadratkilometern. Rund 8.000 Menschen nennen Sirmione ihre Heimat, womit der Ort eine der einwohnerreichsten Gemeinden am See ist. Verwaltungstechnisch gehört sie zur Provinz Brescia und damit zur Region Lombardei.

Das Klima in Sirmione ist milder als in den meisten anderen Städten am Gardasee. Dies liegt, neben der Südlage, auch an der Thermalquelle, die nah der Stadtgrenze sprudelt. Sie ist ausgesprochen reichhaltig in Hinsicht auf Iod, Schwefel und Brom.

SirmioneDer Ort Sirmione am Gardasee gilt als eine der romantischsten Städte am See.

Der Ort Sirmione am Gardasee gilt als eine der romantischsten Städte am See

Sirmione am Gardasee - Karte
  Provinz:   Lombardei  
  Postleitzahl:   25019 und 25010  
  Einwohnerzahl:   
  7500  
  Größe:   33 km²  
  Ortschaften & Fraktionen:   Colombare di Sirmione, Lugana, Rovizza
  Vorwahl (Sirmione)   030  
  Polizei   112  
  Polizei (Sirmione)   030-9906777  
  Feuerwehr   115  
  Notarzt   118  
  Touristen Info   030-916114  
  Post   030-916195  
  Taxi   030-916082  

Die Geschichte von Sirmione

Die Geschichte von Sirmione ist ähnlich facettenreich wie jene der anderen großen Städte am See. Bereits in der Steinzeit war das Gebiet besiedelt. Später war Sirmione ein wichtiger und beliebter Ferienort für römische Familien. Aus dieser Zeit stammen auch drei Villen, die man heute noch im Stadtkern bewundern kann. Vor allem durch seine günstige Verkehrslage erlangte der Ort während der Römerzeit Bedeutung, da er auf halbem Wege zwischen Brescia und Verona liegt und so bereits im römischen Reichsstraßenverzeichnis, im Itinerarium Antonini, erwähnt worden ist.

Die Langobarden bauten später während ihrer Herrschaft in der Stadt zahlreiche Klöster und Kirchen. Danach herrschten Venezianer und Scaliger über die Stadt. Sie bauten die einst von den Römern errichteten Schutzanlagen und die einzelnen Komponenten der Festung völlig um, sodass man von den Originalbauten heutzutage nichts mehr sieht.

Unterkünfte in Sirmione

Hotels in Sirmione Ferienwohnungen in Sirmione

Sehenswürdigkeiten in Sirmione

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Sirmione sind das imposante Stadtschloss, die Thermalbäder und die Grotten des Catull, die nach dem aus Verona stammenden römischen Dichter Gaius Valerius Catullus, kurz eben Catull, benannt worden sind.

Auch die Kirche San Pietro in Mavino sollte man im Rahmen eines Aufenthaltes in Sirmione unbedingt besichtigen. Sie erhebt sich auf einem der das Stadtbild dominierenden Hügel.

Ebenfalls sehr sehenswert ist die Kirche Santa Maria Maggiore, die aus dem 15. Jahrhundert stammt. In der Stadt selbst hat man zudem die Möglichkeit, den reizvollen Hafen zu besuchen und das bunte Treiben bei einem Cappuccino oder einem Espresso in den Bistros oder Cafés zu verfolgen. Außerhalb von Sirmione locken weitere Sehenswürdigkeiten, wobei hier vor allem die Naturlandschaften und Waldgebiete der Halbinsel hervorzuheben sind, auf der sich die Stadt erstreckt. Diese naturbelassenen Abschnitte laden etwa zum Wandern und Radfahren (Eine Radtour für Genießer — von Sirmione nach Pozzolengo) ein.

Begeisterte Gäste bei diesen Veranstaltungen

Zur Sommerzeit ist der Veranstaltungskalender prall gefüllt. Kleine Konzerte und andere Aufführungen brillieren mit ihrem Unterhaltungsfaktor. Und dennoch gibt es die eine oder andere Veranstaltung, die aus der großen Masse der Events heraussticht. Pünktlich zum 5. August treffen Einheimische auf Sirmiones Straßen aufeinander, um gemeinsam das Patronatsfest Madonna delle Neve zu begehen. Musik erhallt durch die Gassen. An mehreren gastronomischen Ständen werden Delikatessen aus der Region gereicht. Dieses Patronatsfest ist eng mit der hiesigen Kultur und Geschichte verbunden.

Darüber hinaus füllen sich Sirmiones Straßen mit Leben, wenn das eine oder andere außergewöhnliche Fest gefeiert wird. Eines dieser Events ist das Flugdrachenfest, das La Festa degli Aquiloni. Ereignisse wie diese sind nicht nur eine besonders windige, sondern auch farbenfrohe Angelegenheit. Zahlreiche gastronomische Stände sind geöffnet, die mit einer großen Auswahl an lukullischen Köstlichkeiten locken. Ein wichtiger Teil dieses Fests ist eine Preisverleihung, in deren Rahmen die ausgefallensten und schönsten Drachen gekürt werden. Für die kleinsten Gäste ist dank einem Flugsimulator, Hüpfburgen oder fliegenden Papierdrachen gesorgt. In den Abendstunden füllt sich der Himmel mit riesigen bunten Laternen. Veranstaltungen wie diese – da sind sich die meisten Einwohner des Städtchens gewiss einig – könnte es in Sirmione noch wesentlich häufiger geben.

Scaliger Burg in Sirmione
Scaliger Burg in Sirmione

Aussicht von der Scaliger Burg in Sirmione
Aussicht von der Scaliger Burg

Hier finden Sie noch mehr  Bilder und Fotos aus Sirmione

Sirmione und seine schönsten Ausflugsziele

Eigentlich ist ein Städtchen wie Sirmione viel zu aufregend und facettenreich, um im Urlaub am Gardasee überhaupt hinter sich gelassen zu werden. Und dennoch gibt es das eine oder andere Ausflugsziel, das einen Abstecher wert ist.

Einer dieser Ausflugs-Juwele ist gar nicht weit entfernt. Denn insbesondere für Schnäppchenjäger hält Mantova die eine oder andere Überraschung bereit. Mantova ist ein wie ein Dorf angelegtes Outletcenter, das Fashion-Victims aus nah und fern zum Einkaufsbummel einlädt. Hier ist im südlichen Teil des Gardasees eine über 33.000 Quadratmeter große Fläche entstanden, auf der sich mittlerweile rund 100 Geschäfte angesiedelt haben. Die eine oder andere Errungenschaft steht in diesen Geschäften schon bereit. Wer möchte, kann diesen Ausflug mit einer kulturellen Entdeckungstour krönen. Schließlich warten Prachtbauten wie der romanische Dom, Palazzo Ducale oder die Renaissancekirche S. Andrea in Sirmione nur darauf, in Augenschein genommen zu werden.

Blick auf Sirmione und die Burg
Blick auf Sirmione und die Burg

Möglichkeiten der Anfahrt nach Sirmione

Eine Anreise nach Sirmione ist über verschiedene Wege möglich. Eine Option ist eine Flugreise zum Valerio Catullo Airport in Verona. Diesen Flughafen und Sirmione trennen nur wenige Kilometer. Noch häufiger wird jedoch eine Autofahrt für eine Reise nach Sirmione gewählt. Diese Strecke verläuft über die Autobahn A4 bzw. E70 von Mailand nach Verona. Auf dieser Route verlassen Sie die Straße bitte an der Ausfahrt „Sirmione“.

Besonders reizvoll ist eine Anfahrt nach Sirmione allerdings über eine der Gardaseefähren. In Sirmione befindet sich ein Fähranleger der Navigarda, von dem aus die Fähren in Richtung Salò, Garda oder Moniga del Garda in See stechen. All diese Optionen machen eine Reise nach und ab Sirmione besonders interessant.

Sirmione: eine Stadt zum Verlieben

Durch die imposante Lage und das vor Ort vorherrschende Klima erhielten das Städtchen im Laufe der Zeit viele Beinamen, um die Bewunderung für die Gemeinde zum Ausdruck zu bringen. Perle des Gardasees – so ist ein treffender Beiname. Als Anspielung der Ausgrabung römischen Ursprungs an der Spitze der Landzunge wird Sirmione außerdem als „Geliebte des Catull“ bezeichnet. Dieser fantasievolle Beiname kennzeichnet allerdings nur die vordere Spitze der Halbinsel, die die malerische Altstadt, Scaligerburg und die einstige römische Villa bezeichnet. Doch diese Ortschaft hat noch mehr Seiten, die es zu entdecken gilt.

Freuen Sie sich auf einen Streifzug durch eine Stadt, die Ihnen Geschichte zum Anfassen verspricht. Lassen Sie sich treiben und vergessen Sie dabei nicht, Attraktionen wie die Grotten des Catull auf Fotos festzuhalten. Doch Sirmione hat noch eine andere Seite. Die Halbinsel ist mit Vorzeigestränden gesäumt, an denen Sie das La Dolce Vita auf Ihre ganz eigene Weise genießen können. So können Sie am Passeggiata Panoramica oder dem Passeggiata delle Muse an der Ostseite Ihre Seele baumeln lassen. Beide Strände laden nicht zum Sonnenbad und einem erfrischenden Bad im kühlen Nass ein. Die Strandabschnitte offenbaren einen mitreißenden Blick auf den südlichen Teil des Gardasees mit dem Monte Baldo-Panorama im Hintergrund. Der Lido delle Bionde – der Strand der Blondinen – begeistert mit einem besonders langen Badesteg. Außerdem haben Sie an der Spiaggia delle Grotte die Gelegenheit, Sommer und Sonnenschein zu genießen.

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See: Gardasee Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung