Menu
 

Die Historie dieser lauschigen Ortschaft geht vermutlich auf das X. Jahrhundert zurück. Relikte der bewegten Vergangenheit dieses Dorfes finden Urlauber vor allem im ältesten Teil von Pai, der sich seitlich des Monte Baldo befindet. Hier ragen bis heute antike Verteidigungsreste empor, die vor Jahrhunderten von Barbarossa zerstört wurden. Aber auch die antike Kapelle des Kastells ist äußerst sehenswert.

Kulturschätze bereichern die Pfarrkirche von Pai

Diese dem Heiligen San Marco geweihte Kapelle gilt seit der Mitte des 15. Jahrhunderts als Pfarrkirche und begeistert mit kulturellen Juwelen, die sich in den Innenräumen geradezu aneinander reihen. Faszinierend ist der Anblick einer hölzernen Statue der Madonna mit ihrem Kind. Zudem beherbergt die antike Kapelle San Marco ein Taufbecken, das das kleine Gotteshaus bereits seit 1522 verziert. Weitere Glanzpunkte der kleinen Kirche sind die Fresken, die sich schon seit dem 14. und 15. Jahrhundert in der Kapelle befinden.

Das andere Gotteshaus ist auf der modernen Seite von Pai zu Hause

Die andere Kirche von Pai, die romanische Kirche San Gregorio aus dem XII. Jahrhundert, ist im modernen Teil der Ortschaft zu Hause. Dieser direkt am Gardasee gelegene Ortsteil mit der Bezeichnung Pai di Sotto beherbergt mit diesem Gotteshaus den Ort, der bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts als Pfarrkirche des Dorfes galt.

Pfahlbauten als Namensgeber

Der Name dieser romantischen Ortschaft basiert vermutlich auf den in der Region entdeckten Pfahlbauten, die die Bezeichnung ‚Palafitte’ trugen. Nachdem das Dorf aufgrund der Pfahlbauten ursprünglich als ‚Palli’ bezeichnet wurde, ist aus diesem Namen vermutlich das heutige ‚Pai’ entstanden. Um dieses Pai in all seinen Facetten kennen zu lernen, lohnt es sich, auch dessen Umgebung die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Die in unmittelbarer Nähe gelegene Ortschaft Crer ist einer der Anziehungspunkte, der nicht nur Geschichtsinteressierte begeistert. Auf durch Gletscher geglätteten Felsflächen sind Felszeichnungen zu entdecken, die wahrscheinlich aus dem Zeitalter des Quartar stammen. Auch wenn diese eingravierten Felsen in der gesamten Region um Torri del Benaco zu finden sind, erblicken Besucher in Crer die größten gravierten Felsen. Das bis zu 2.000 Meter hohe Gebirgsmassiv Monte Baldo ist ein Muss für Naturliebhaber und Aktivurlauber, die auf ihrer Reise nach Pai nach Herzenslust wandern und klettern möchten. Die Panoramaaussichten auf den Gardasee von der höchsten Erhebung der Region sind spektakulär.


Pin It

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See:  Gardasee Orte

  • Arco am Gardasee
    Arco ist eine tolle Stadt an der Sarca-Mündung Arco ist eine Stadt in der italienischen Region Trentino, die sich rund fünf Kilometer vom Gardasee direkt a...
  • Riva del Garda am Gardasee
    Riva del Garda - ein Stückchen Paradies in malerischer Lage direkt am Gardasee Riva del Garda gilt als ein Paradies auf Erden, das eine überaus reiche Geschi...
  • San Zeno di Montagna am Gar...
    Der Balkon über dem Gardasee Wenn es einen Ort wie San Zeno di Montagna nicht schon geben würde, man müsste ihn direkt planen und erbauen – so traumhaft ist es...

Hotels suchen

Booking.com

Anzeigen

Gardasee.at Suche

Folgen Sie uns auf Facebook

Nach oben