Gardesana Orientale - hier sind Überraschungsmomente garantiert


Gardesana Orientale

Wenn die Ferienzeit vor der Tür steht und Deutsche die Reiselust packt, dann gibt es häufig nur ein Ziel. Seit Jahrzehnten begeistert der Gardasee als eines der liebsten Reiseziele der Deutschen. Und dieses Urlaubsziel hat bis heute nichts an Reiz verloren. Ganz gleich, aus welcher Himmelsrichtung die Weltenbummler anreisen – der Gardasee präsentiert sich aus allen Perspektiven als Reiseziel von vollendeter Schönheit.

Und dennoch gibt es auch hier den einen oder anderen Ort, der noch etwas schöner und spektakulärer zu sein scheint: ein Ort wie die Gardesana Orientale.

Auf dieser Route gehen Urlaubsträume in Erfüllung

Diese am Ostufer entlang verlaufende Traumroute ist bei vielen Reisenden in aller Munde. Ganze Generationen an Urlaubern schwärmen mittlerweile von der Straße, die überwältigende Ausblicke auf den Gardasee und umliegende Naturlandschaften gewährt. In der Filmgeschichte setzte sich die Gardesana Orientale ihr eigenes Denkmal. Denn im ersten James Bond-Film mit Daniel Craig lieferte sich 007 eine aufregende Verfolgungsjagd durch die halboffenen Tunnel der Gardesana. In genau diesen Tunneln thronen die Decken auf prachtvollen Säulen, zwischen denen das Licht durchschimmert und sich der Gardasee in all seiner Schönheit präsentiert.

Die Straße verläuft von Torbole bis nach Sirmione

Wer dem optimalen Straßenverlauf der Gardesana Orientale folgen möchte, fährt von Torbole im nördlichen Teil des Gardasees bis in Richtung Sirmione im Süden. Dadurch nimmt das Auto stets entlang der Wasserseite seinen Lauf. Die Gardesana bahnt sich ihren Weg am östlichen Ufer des Gardasees. Doch mit Ausnahme der James Bond-reifen Tunnel ist die Orientale überwiegend offen gebaut. Diese Bauweise rührt vom Verlauf der Ostseite, das wesentlich flacher als andere Regionen des Gardasees sind.

Dadurch wird die Gardesana Orientale von mehr Flächen gestreift, die für Berg-Bebauungen geeignet sind. Da das Ufer am Gardasee-Ostufer außerdem flacher ist, bleibt genügend Zeit, um hin und wieder einen Zwischenstopp einzulegen und den Blick über den Gardasee schweifen zu lassen. Besondere Highlights sind all die an der Orientale befindlichen Parkplätze, auf denen Autofahrer direkt am Wasser parken können.

Ein Straßenzug mit besonderem Charme

Das große Steckenpferd der Gardesana Orientale ist ihr einzigartiger Charme, der durch die großartigen Lichtverhältnisse zustandekommt. Diese Straße begleitet ihre Besucher – im wahrsten Sinne des Wortes – auf die Sonnenseite des Lebens. Bis in die Abendstunden hinein erstrahlt die Gardesana im hellsten Schein. Mitreißend ist der Anblick all der kleinen Städtchen, deren mittelalterliche Bauweise sich auch in der Dunkelheit erahnen lässt. Und unter all diesen Städtchen sticht Malcesine besonders hervor. Dieses Städtchen zieht schon aus weiter Ferne mit dem Anblick der imposanten Festung und der bilderbuchschönen Altstadt die Blicke auf sich. Wer länger in Malcesine verweilen möchte, kann von hier aus auch die Seilbahn in Richtung Monte Baldo nehmen. Wer sich für die Route bis zur Mittelstation entscheidet, kann an diesem Streckenabschnitt auch gleich an eine weitere Traumroute anknüpfen. Denn hier nimmt die Strada Panoramico nahe Malcesine ihren Lauf.

Hier sind Überraschungsmomente garantiert

Die Gardesana Orientale schlängelt sich von Ortschaft zu Ortschaft, um auf gefühlt jedem Kilometer völlig andere Einblicke zu gewähren. Einerseits ziehen die kleinen Städte die Blicke magisch an. Auf der anderen Seite fängt das kristallklare Blau des Gardasees die Blicke ein. Dieser Anblick lässt Urlauberherzen höher schlagen. Immer wieder werden Autofahrer vor der Entscheidung stehen, schon wieder anzuhalten und die Aussicht zu genießen. Dennoch werden Reisende dieser Versuchung zumeist nicht widerstehen können. Zu bewundernswert ist die Kulisse, die sich rund um die Gardesana Orientale gebildet hat.

Außerdem stillt dieser Anblick das Verlangen nach Romantik. Denn es ist nur schwer mit Worten zu beschreiben, wenn sich kleine Segelboote auf dem glitzernden Wasser des Gardasees sanft hin und her bewegen, während die Sonne ganz langsam hinter der Berglandschaft des Westufers untergeht.

Wenn alpine fließend in mediterrane Landschaften übergehen ...

Im südlichen Teil der Gardesana Orientale nimmt die Straße auf einmal eine völlig andere Form an. Wo einst noch hohe Berge standen, öffnet sich der Gardasee auf einmal in Richtung der norditalienischen Ebene. Auf einmal wirkt die ganze Landschaft noch wesentlich mediterraner. Palmen, flache Regionen und pompöse Hotelbauten fallen ins Auge.

Der alpine Charme des Nordens verweht. Denn hier hält in Venezien die Sonnenseite Italiens Einzug. Dieses Bild wird in Sirmione komplettiert. Denn hier erinnert nichts mehr an die imponierenden Berglandschaften, die die Gardesana für lange Zeit begleiteten. Sirmione – dieses Städtchen ist das Reiseziel vieler Urlauber, die die Straße Kilometer für Kilometer erobert haben. Wer genügend Zeit mitbringt, sollte sich in diesem Städtchen eine entspannte Gondelfahrt gönnen.

Ein Abstecher zur „Bucht der Sirenen“

Ein besonderer Glanzpunkt der Gardesana Orientale – der Strada Statale 249 – ist die Baia delle Sirene. Die im Norden der Punta San Vigilio gelegene „Bucht der Sirenen“ beherbergt einen der schönsten Strände des Gardasees. An der südlichen Spitze dieser Halbinsel ließ sich Agostino di Brenzone nieder, um im Jahre 1540 als aus Verona stammender Patrizier ein Gästehaus und eine Villa zu errichten. Bis heute mutmaßen Historiker darüber, ob diese malerische Uferlandschaft sogar als Inspiration für das Gemälde „Die Toteninsel“ von Maler Arnold Böcklin gewesen ist. Nehmen Sie sich die Zeit, um an der Bucht von Garda Halt zu machen.

Denn nicht nur die Bucht selbst ist eine Augenweide. Ebenso sehenswert sind die Überreste der Rocca di Garda, die sich bis heute über dem See erhebt. Lassen Sie diese Momente auf sich wirken, bevor Sie Ihre Weiterreise auf der Gardesana Orientale fortsetzen.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung