Parco Giardino Sigurtà - Traumpark in Valeggio sul Mincio

Italiens Flora ist häufig sonnenverbrannt und nicht selten von eher wildromantischem Charme. Eine Ausnahme bildet hier eindeutig der absolut sehenswerte Park in Valeggio sul Mincio am Gardasee.

Der Parco Giardino Sigurtà ist wahrlich eine blühende, leuchtende Oase. Dieser 600 000 Quadratmeter große Garten lässt die Besucher zu Recht vor Ehrfurcht verstummen: Die einzigartige Schönheit und die extrem große florale Vielfalt beeindrucken jeden Naturfreund. Nicht umsonst zählt dieser Park zu den fünf außergewöhnlichsten Parkanlagen der ganzen Welt.


Parco Giardino Sigurtà

Der Landschaftspark gehörte einst zu der Villa Maffei

Der Landschaftspark gehörte einst zu der Villa Maffei, einem herrschaftlichen Anwesen in der Nähe der Moränenhügel, die sich an den Gardasee schmiegen. Erstmals wurde die Villa mit der Gartenanlage 1617 urkundlich erwähnt. Damals wurde dieser außergewöhnliche Park noch von hohen Mauern umgeben und diente nur dem Nahrungsanbau.

1895 hat Napoleon diese Villa zu seinem Besitz gemacht und den Garten dementsprechend umgestalten lassen. Graf Carlo Sigurtà, nach dem der Garten benannt wurde, erschuf ab 1941 auf den Hügeln und Hängen des ehemaligen Früchte- und Gemüsegartens innerhalb von 40 Jahren dieses Kleinod der Gärtnerkunst.

Parco Giardino Sigurtà - Informationen

via Cavour 1, 37067 Valeggio sul Mincio (VR)

Öffnungszeiten

vom 8. März bis 2. November
Täglich: von 09:00 - 18:00 Uhr

März (erste Woche), Oktober und November
Täglich: von 09:00 - 17:00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 12 €
Jugendliche (5 bis 14 Jahre): 6,50 €
Kinder unter 5 Jahre: Frei
Erwachsene über 65 Jahre: 9,50 €

Parco Giardino Sigurtà Standort

1978 wurde dem Publikum diese Parkanlage zugänglich gemacht

p>Dem Publikum wurde diese Parkanlage dann im Jahr 1978 zugänglich gemacht. Seitdem kommen jährliche Tausende von Besuchern, um dieses ökologische Meisterwerk zu begutachten und nicht zuletzt auch, um die Ruhe hier zu genießen. Denn fern ab der Touristenhochburgen und des Urlaubsverkehrs kann man sich hier in den schier unendlichen Weiten des Parks gelassen entspannen. So kommen denn auch nicht nur Urlauber, sondern auch Einheimische immer wieder gern hierher, um den Anblick der exotischen und heimischen Pflanzen zu genießen.

Problemlos kann man hier einen ganzen Tag zubringen - ganz ohne sich dabei zu langweilen. Angenehm und sorglos gemacht wird ein langer Parkbummel besonders durch die Erfrischungsstationen, die überall auf dem Gelände zu finden sind.

Weg im Parco Giardino SigurtàWeg im Parco Giardino Sigurtà

Tulpen im Parco Giardino SigurtàTulpen im Parco Giardino Sigurtà

Ein gemütliches Picknick oder ein Souvenirbummel in einem der Shops ist ebenso möglich, wie ein kleiner Lehrgang in Sachen Natur. Die insgesamt sieben Kilometer lange Route kann man zu Fuß, aber auch per Fahrrad, Golfkart oder mit einem kleinen Zug besichtigen. Der Park ist von März bis November geöffnet und zeigt innerhalb der Jahreszeiten einen malerischen Blüten-Wechsel: Tulpen, Iris, Rosen, Seerosen und Astern symbolisieren den Jahreszyklus.

Eine riesige Eiche zeigt eindrucksvoll das hohe Alter des Parks und achtzehn kleine Seen mit exotischen Fischen beweisen, dass man hier auch um Internationalität bemüht ist. Ebenso bewundernswert ist die Einsiedelei, der Heilkräutergarten, die Buchsbaumskulpturen und der große Gartenteppich.

Zwei ausgeschilderte Spazierwege

Um alle wichtigen Stationen sehen zu können, empfehlen die Parkbetreiber zwei ausgeschilderte Spazierwege, die je ca. 50 Gehminuten umfassen. Die erste, gelbe Route umfasst die vier Teiche mit den vielfarbigen Seerosen samt der neugotischen Einsiedelei, den Belvederehügel von Romeo und Julia, eine historische Sonnenuhr, eine Carlo Sigurtà-Bronzestatue, die Mincio-Allee und die japanischen Koi-Teiche.

Die alternative rote Route beinhaltet die Rosenallee, den Panoramaweg, die Wassergärten, den Arzneipflanzengarten, die Gelübdegrotte, die alte Eiche, das neugotische Schlösschen, ein Amphitheater, die Weidenallee, die Zypressen-Wand und das Rondell der Verzauberung. Eine wirklich fantastische Welt der Pflanzen.

Teich im Parco Giardino Sigurtà Teich im Parco Giardino Sigurtà

Weitere Informationen zum Parco Giardino Sigurtà gibt es hier auf der offiziellen Seite.

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung