Karneval am Gardasee


Karneval am Gardasee

Wenn sich die Winterzeit im Februar am Gardasee dem Ende neigt, wird es bereits farbenfroh, bevor die ersten Blumen blühen. Denn dann beginnt der Karneval am Gardasee, der an vielen Orten mit hohem Aufwand gefeiert wird. Traditionell begehen Einwohner rund um den Gardasee die Karnevalszeit, um den Winter zu vertreiben und nun endlich den Frühling herbeizurufen.

Alle Feiernden möchten die bösen Geister des Winters vertreiben, damit sich die blühende Natur nun endlich entfalten kann.

Verkleidungen und Maskeraden auf dem Karneval am Gardasee

Deshalb verkleiden und maskieren sich die Einheimischen, um auf Umzugswagen durch die Straßen zu ziehen und anderen Menschen auch manchmal einen kleinen Schrecken einzujagen. Denn hin und wieder ist es schon möglich, dass die gruseligen Masken das Publikum oder andere Teilnehmer erschaudern lassen. Musiker musizieren auf ihren Instrumenten, um böse Wintergeister zu vertreiben. Der Beginn der fünften Jahreszeit ist somit offiziell eingeläutet.

Dabei ist nicht nur gute Laune garantiert. Zugleich wird es auf den Straßen rund um den Gardasee besonders bunt und laut, während es überall verführerisch nach kulinarischen Köstlichkeiten duftet. Besonders beliebt ist das schmackhafte Faschingsgebäck, das als Waffel oder gefüllte Krapfen dem Gaumen schmeichelt. Der offizielle Beginn des Karnevals am Gardasee ist der 11. Februar. Das Spektakel endet am 14. Februar.

Karneval in Arco

Eine der größten und bekanntesten Festivitäten ist der Karneval in Arco. Bereits im 19. Jahrhundert zelebrierten Einheimische Arcos in ihrer Heimat den Event, der heute landesweit bekannt ist. An diesen Karnevalstagen wandelt sich das Städtchen zum Schauplatz des Habsburger Karnevals, der seine Besucher in die Atmosphäre des 18. Jahrhunderts zurückversetzt.

Das „Arcoland“ ist ein Muss für alle Familien, deren Kinder sich vor Ort vergnügen können. Ob Clowns, Spiele oder Karnevalsumzüge – diese bunte Auswahl lässt Kinderherzen höher schlagen.

Karneval in Saló und Toscolano-Maderno

In Saló sind die Termine am 11. und 13. Februar fest für den Karneval gesetzt. Die Feierlichkeiten in dieser Stadt versprechen ein umfassendes Programm für Kinder. Das i-Tüpfelchen des Karnevals in Saló ist der Maskenwettbewerb, bei dem die Sieger in verschiedenen Kategorien gekürt werden. In der Hoffnung auf den Sieg investieren die Teilnehmer häufig sehr viel Zeit und erstellen die Masken schon viele Monate vor dem Ereignis in mühevoller Handarbeit. Natürlich darf es auch bei diesem Karneval nicht fehlen, die Sieger und das Fest gebührend zu feiern.

Wer zur Karnevalszeit in Toscolano-Maderno vorbeischaut, darf sich auf etwas Außergewöhnliches freuen. Denn in dieser Stadt wird Karneval mit einem weiteren Fest kombiniert. Treffen die Einwohner Toscolano-Madernos am 11.Februar aufeinander, ist Karnevalszeit und das Fest „Scacco matto dalla Principessa Isabella d'Este al Marchese di Mantova Francesco II Gonzaga“. Damit haben Einhemische sogar doppelten Grund zur Freude.

Außergewöhnliche Momente beim Karneval in Bardolino

Ganz anders geht es hingegen am 10. Februar in Bardolino zu, wenn Italiener das Fest „Bacco e Arianna“ begehen. Diese Feierlichkeit widmet sich den Göttern Ariadne und Bacchus, die in erster Linie für guten Wein bekannt sind. Deshalb ist es bei diesem Fest üblich, dass viele Karnevalskostüme die Traube symbolisieren. Dass diese Feierlichkeit in Bardolino zelebriert wird, ist natürlich alles andere als Zufall. Weit über seine Stadtgrenzen hinaus ist Bardolino für edle Tropfen aus der Region bekannt.

Mit diesem Fest möchten Einheimische die nächste gute Saison einläuten. Der Karneval wird in Bardolino am Seeufer und in der Altstadt gefeiert. Hier haben Teilnehmer und Gäste die Möglichkeit, Masken und Folkloregruppen aus dem ganzen Land in Augenschein zu nehmen.

Reges Treiben beim Karneval in Verona

Auch wenn der Karneval am Gardasee ebenfalls in Städtchen wie Valeggio sul Mincio, Monzambano oder Peschiera del Garda zelebriert wird, übertrifft eine Feierlichkeit am Gardasee die meisten anderen. Der Karneval in Verona ist das i-Tüpfelchen unter den Karnevalsfesten, das auf eine rund 500-jährige Tradition zurückblickt. Dieses Fest hält Überraschungen bereit, mit denen diese Karnevalsveranstaltung aus der breiten Masse hervorsticht. Unter Begleitung der Hauptmaske „Papà del Gnoco“ zieht der Mann mit langem weißem Bart mit vielen anderen Menschen bei einer Parade durch die Stadt, um Süßigkeiten an Kinder und Knödelportionen an Erwachsene zu verteilen. Denn bei der Karnevalstradition Veronas spielen Gnocchi als Spezialitäten der Stadt eine wichtige Rolle.

Gut gestärkt können sich Jung und Alt vor Ort ins Vergnügen stürzen, wenn satirische und allegorische Wagen aus ganz Europa die große Karnevalsparade zum Leben erwecken. Gute Laune ist vorprogrammiert, wenn Kinder und Erwachsene aus der Region Venetien oder Musikgruppen bei der Karnevalsparade die Blicke auf sich ziehen. Zudem feiert jeder einzelne Bezirk Veronas den Karneval mit eigenen lustigen Charakteren, beispielsweise mit der La Parona de Parona.

So kunterbunt ist die Karnevalszeit

Wer die Karnevalszeit am Gardasee genießen möchte, wird von der großen Vielfalt unterschiedlicher Feiern, Zeremonien und Paraden gewiss überrascht sein. Doch dieser Abwechslungsreichtum verleiht den Karnevalsfeiern am Gardasee einen unverwechselbaren Charakter.

Karneval am Gardasee - Termine

Februar/März

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung