Garda am Gardasee


Der Gardasee gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in Italien. Garda liegt zwischen dem riesigen Felsen Rocca und der sehr schönen Halbinsel San Virgilio. Eine sehr schöne und vielseitige Vegetation ist in der Bucht von Garda beheimatet. Hier wachsen Zypressen, Ölbäume, Myrte und auch Oleander. Rund um den See gibt es zahlreiche schöne Gardasee Orte, die nicht nur zum bummeln einladen sondern auch mit zahlreichen schönen Hotels für einen längeren Aufenthalt aufwarten können.

Solch ein Städtchen ist Garda. Die Stadt besitzt eine Einwohnerzahl von ca. 3.835 Einwohnern. Dass besondere an Garda ist, dass hier kein einseitiger Urlaub stattfindet, sondern eine sehr schöne Ausgeglichenheit an schönen Landschaftsstrichen, viele romantische Ecken, aber auch das pulsierende Treiben in der Innenstadt. Während der Römerzeit wurde der Ort als „Perle“ des Sees bezeichnet. Erst im 12. Jh. Bekam der See durch den Ort Garda seinen Namen, vor dieser Zeit hieß der Gardasee „Benaco“.

Garda am GardaseeGarda - Eine schöne kleine Stadt für einen erholsamen Urlaub

Garda - Eine schöne kleine Stadt für einen erholsamen Urlaub

Garda am Gardasee - Karte
  Provinz:   Verona  
  Postleitzahl:   37016  
  Einwohnerzahl:   
  4000  
  Größe:   16 km²  
  Vorwahl (Garda)   045  
  Polizei   112  
  Polizei (Garda)   +39 045-6208423  
  Feuerwehr   115  
  Notarzt   118  
  Taxi   +39-045-6261480  
  Touristen Info   +39-045-6270384  
  Post   +39-045-7255029  

Garda und seine bewegte Geschichte

Heute lassen Reste von Pfahlbauten den Schluss zu, dass die Region um den Ort in der Vergangenheit besonders dicht besiedelt gewesen ist. Gesichert ist jedoch, dass der einstige König der Goten namens Theoderich im 5. Jahrhundert ein Kastell auf einem über dem heutigen Garda befindlichen Felsplateau errichten ließ. Diese Burg – die Rocca di Garda – verteidigte für lange Zeit den Ruf, uneinnehmbar zu sein. Noch nicht einmal dem mächtigen Kaiser Barbarossa gelang es trotz seiner Bemühungen, dieses Terrain zu erobern.

Die Geschichte Gardas wurde von regelmäßigen Regierungswechseln bestimmt. Nachdem der Langobardenfürst Berengar II. für längere Zeit regierte, geriet das Terrain schon bald unter die Machteinflüsse von König Otto dem Großen. Im 16. Jahrhundert schlug die letzte Stunde für die Burg. In diesem Jahrhundert wurde die Festung nach einem Angriff der Venezianer dem Boden gleichgemacht.

Unterkünfte in Garda

Hotels in Garda Ferienwohnungen in Garda

Top-Sehenswürdigkeiten in Garda

Der Gardasee lädt auch in Garda zu herrlichen Spaziergängen an der weitläufigen Uferpromenade ein. Auch einen kleinen Hafen gibt es in Garda, wo man als Tourist dem geschäftigen Treiben der Fischer zuschauen kann. Auch eine Entdeckungstour mit dem Schiff ist von dem kleinen Hafen aus möglich. Eine Oase der Ruhe, dazu einen wunderschönen Ausblick bietet der schönste Strand in Garda, der „Baia delle Sirene“. Dieser befindet sich jedoch in Privatbesitz und nur für ein Eintrittsgeld ist der Strand zugänglich. Das führt natürlich auch dazu, das der Strand selten überlaufen und natürlich sehr sauber ist.

Direkt hinter dem kleinen Hafen, sind die ersten Häuserfassaden zu erkennen. Der Anblick dieser Häuser verweist auf die ehemalige Großmacht von Venedig. Die Fenster der Häuser sind elegant und schwungvoll verziert. Viele aus der Vergangenheit erzählen kann auch die Pfarrkirche Santa Maria Maggiore. Gebaut wurde die Pfarrkirche schon im 16. Jahrhundert. Bis heute nutzen Einheimische die Gunst der Stunde, um in dem Gotteshaus ihren Glauben auszuleben. Genau das ist Garda, wie es leibt und lebt.

Der Veranstaltungskalender im Überblick

Im Juli während der Vollmondnacht wird hier der Fischerei ein großes Fest gewidmet. Die große Ruderregatta, der Palio delle Contrade, findet Mitte August statt. An jedem Freitag treffen Schnäppchenjäger auf Gardas Marktplatz aufeinander, um auf dem Wochenmarkt vorbeizuschauen. Hier duftet es nach frischem Fisch und Fleisch. Und nebenan schillert frisches Obst und Gemüse im Glanz der Sonne.

Der Markt ist eine der wichtigsten Veranstaltungen in Garda, die für viele Einheimische einen hohen Stellenwert einnimmt. Schließlich – so scheint es – sind die Backwaren auf dem Markt noch frischer und das Obst noch knackiger.

Hafen von Garda
Hafen von Garda

Häuser in Garda
Häuser in Garda

Hier finden Sie noch mehr  Bilder und Fotos aus Garda

Ausflugsziele in und um Garda

Mittendrin statt nur dabei. Wer Garda erobert, ist eigentlich schon inmitten von Venetien angekommen. Doch diese malerische Region ist Anlass genug, um über die Stadtgrenzen Gardas hinauszuschauen und diese Provinz in all ihrer Vielfalt zu bewundern. Venetiens Aushängeschilder sind bilderbuchgleiche Lagunen, in denen sich Touristenmagneten wie die weltbekannte Stadt Venedig befinden.

Doch auch am Festland wartet Venetien mit einem atemberaubenden Reichtum an Kunstschätzen und imposanter Natur auf. Von außergewöhnlicher Schönheit ist der Landschaftszug der Dolomiten, deren Vielfalt von mitreißenden Alpenlandschaften bis hin zu weiten Sandstränden an der Adria reichen. Diese kolossale Landschaft wird um ein bemerkenswertes Kulturerbe bereichert, das Venetien eine magische Atmosphäre verleiht. Kunststädte wie der am Ufer gelegene Touristenmagnet Brenta oder der beschauliche Ortschaften wie Bassano del Grappa wecken Ausflugssehnsüchte. Und über allem thronen die erhabenen Euganeischen Hügel, die mit einladenden Thermalzentren begeistern.

So gelingt die Anfahrt

Wer eine Flugreise nach Garda plant, sollte Flüge zu den Airports Bergamo Orio Al Serio Airport, Mailand Linate oder Verona Villafranca buchen. Ergänzend ist eine Anfahrt mit dem Auto möglich. Hierfür ist aus Richtung Norden die Brennerautobahn die richtige Wahl. Bitte folgen Sie auf der Autobahn A22 von Modena nach Brennero der Autobahn, um die Ausfahrt Affi zu wählen. Daraufhin verkehren Sie nach Bardolino. Allerdings sind Abzweige nach Garda ausgeschildert.

Reisen Sie aus südlicher Richtung auf der Autobahn A4 von Mailand nach Venedig an, ist die Ausfahrt Peschiera del Garda eine interessante Option. An dieser Stelle folgen Sie wiederum der Ausschilderung nach Garda.

Garda: keine Stadt wie jede andere

Es ist schon etwas Besonderes, seine Urlaubszeit in Garda zu genießen. Schließlich ist Garda genau der Ort, dem der Gardasee seinen Namen verdankt. In dem Städtchen leben zwar nur etwa 4.000 Menschen. Dennoch brilliert das Städtchen mit seiner bunten Vielfalt, die bei romantischen Landschaftsstrichen beginnt, jedoch beim pulsierenden Leben in Gardas Innenstadt noch längst kein Ende nimmt. Denn genau dieser Ort überrascht an jeder Ecke immer wieder aufs Neue.

Flanieren Sie durch riesige Alleen an Myrten, Ölbäumen, Oleander oder Zypressen, um die wunderbare Altstadt zu erreichen. Wandeln Sie durch das Labyrinth an kleinen Gassen und glitzernden Häuserfassaden, die mit venezianischen Stilelementen die Blicke auf sich ziehen. Der Ort ist eine bunte Mischung aus Geschäften, Cafés und Restaurants, durch die Sie schlendern oder regionale Köstlichkeiten genießen können. Saugen Sie das außergewöhnliche Flair dieses Städtchens in sich auf.

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See: Gardasee Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung