Gargnano am Gardasee


Gargnano gehört zu einer der abwechslungsreichsten Städte am Gardasee. Gelegen am malerischen Westufer, glänzt die Stadt vor allem mit ihrer reizvollen Lage. Umgeben von Hügellandschaften und mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen, die immer ein Besuch Wert sind.

Das Stadtgebiet, zu dem unter anderem auch die direkt am Gardasee liegenden Ortsteile Bogliaco, Gargnano und Villa sowie zehn sich in die Hügel erstreckende Bezirke gehören, ist durch die Berge geschützt und weist daher ein fast mediterranes Klima auf. Wie der größte Teil der Westküste des Sees, der überwiegend aus der Riviera Bresciana besteht, fallen pro Jahr auch hier kaum Niederschläge. Damit gilt Gargnano als eines der beliebten italienischen Winterreiseziele, bei denen kein Wintersport auf dem Programm steht, hier steht die winterliche Erholung im Vordergrund, nicht unbedingt der Aktivurlaub.

GargnanoGargnano - Die Stadt mit der größten Segelregatta am Gardasee

Gargnano - Die Stadt mit der größten Segelregatta am Gardasee

Gargnano am Gardasee - Karte
  Provinz:   Brescia  
  Postleitzahl:   25084  
  Einwohnerzahl:   
  3000  
  Größe:   78 km²  
  Ortschaften & Fraktionen:   Bogliaco, Costa, Fornico, Formaga, Liano, Musaga, Muslone, Navazzo, Sasso, Villa, Villavetro, Zuino  

Die bewegte Geschichte von Gargnano

Die Geschichte von Gargnano ist traditions- und ereignisreich sowie ausgesprochen spannend. Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahre 973. Von den in der Stadt lebenden Franziskanern wurde im 14. Jahrhundert das erste noch heute vorzufindende Gebäude errichtet. Dabei handelte es sich um ein Kloster, das man ebenso wie die im gleichen Jahrhundert erbaute Kirche zu Ehren St. Franziskus noch heute in der Stadt besichtigen kann.

Erwähnenswert ist auch, dass Gargnano im 20. Jahrhundert die Endhaltestelle der Straßenbahnroute Brescia–Salò–Gargnano war. Ein dunkles und kriegerisches Jahr kam 1866 über die Gemeinde, als österreichische Truppen vom See aus die Stadt mit Kanonen beschossen. Heute kann man in den prächtigen Mauern noch immer die steckengebliebenen Kanonenkugeln sehen.

Unterkünfte in Gargnano

Hotels in Gargnano Ferienwohnungen in Gargnano

Diese Sehenswürdigkeiten verleihen Gargnano sein unverwechselbares Flair

Gargnano strotzt geradezu vor Sehenswürdigkeiten. Allen voran ist in diesem Zusammenhang die prachtvolle Palazzo Bettoni zu nennen, wobei es sich um den größten Palast am Gardasee handelt. Er gehört seit jeher der Adelsfamilie Bettoni und weist einen großen italienischen Garten auf, welcher zum Promenieren und Schlendern einlädt.

Auch die Kirchen San Francesco und San Martino erscheinen im eleganten Glanz. Daneben ist ein Ausflug zum Hafen überaus lohnenswert, um in einem der zahlreichen dort vorzufindenden Cafés zu verweilen oder sich in den schmucken Geschäften nach einem passenden Souvenir umzuschauen.

Veranstaltungen in Gargnano

Gargnano ist jedoch auch für seine vielen Veranstaltungen bekannt. Hervorzuheben ist hierbei vor allem die Segelregatta „Centomiglia“, die größte ihrer Art, die auf dem Gardasee stattfindet. Das Spektakel wird jedes Jahr Anfang September ausgetragen und zieht tausende Menschen in ihren Bann. Auch die Wochenmärkte der Stadt, die sich immer mehr zu einem Treffpunkt junger Menschen entwickelt, sind sehr sehenswert und sollten unbedingt besucht werden. An den Ständen hat man die Möglichkeit, typische Lebensmittel der Region zu erwerben.

Diese Ausflugsziele sollte jeder gesehen haben

Eigentlich haben es Besucher Gargnanos wirklich nicht weit, um zum Parco Alto Garda Bresciano zu gelangen. Schließlich ist Gargnano ein wichtiger Teil dieser Naturoase, die mit einem faszinierenden Naturschauspiel die Blicke auf sich zieht. Steil über dem See ragende Berge spiegeln sich im azurblauen Wasser des Gardasees. Mediterrane sich am Ufer erstreckende Gärten becircen mit einem Wechselspiel üppiger Wälder und Bergweiden. Hin und wieder ertönt eine Kuhglocke, während Besucher gemütlich eine Tasse Cappuccino trinken. Denn das pulsierende Herz des Naturparks ist die Schauderterrasse „Terrazza del Brivido“, die auf der Hochebene Tremosines fast 400 Meter senkrecht über dem Gardasee ragt. Dieser Naturpark verspricht beste Bedingungen, um die Region auf Schusters Rappen, bei einem Reitausflug oder der Mountainbiketour zu erkunden.

Wer einfach frische Luft einatmen oder die Historie der Bergwelt in einem kleinen Regionalparkmuseum erkunden möchte, ist hier genau richtig. Dieses Ausflugsziel fasziniert und verzaubert. Außerdem ist dieser Ort zu jeder Jahreszeit ein Genuss.

Blick auf Gargnano
Blick auf Gargnano

Gargnano am Abend
Gargnano am Abend

Hier finden Sie noch mehr  Bilder und Fotos aus Gargnano

Tipps zur Anfahrt: einfach und unkompliziert in Richtung Gargnano

Sie planen eine Anreise nach Gargnano? Dann stehen Ihnen mehrere Optionen offen. Eine Möglichkeit ist eine Anreise mit dem Flugzeug. Um größere Distanzen zu vermeiden, sollten Sie nach Flügen zum Airport d'Annunzio in Brescia oder dem in Verona gelegenen Flughafen Catullo Ausschau halten. Eine andere Option ist eine Zugreise, auf der Sie vorzugsweise auf der Brennerstrecke am Bahnhof von Rovereto aussteigen sollten. Sind Sie hingegen auf der Route von Mailand nach Venedig unterwegs, ist Desenzano del Garda die richtige Haltestation.

Besonders geläufig sind Anreisen mit dem Auto, für die die meisten Autofahrer die Autobahn A22 aus Richtung Brener wählen. Auf dieser Verbindung müssen Sie an der Ausfahrt „Rovereto Sud“ abfahren, um über Riva del Garda sowie Brescia bis nach Gargnano zu gelangen. Die Autobahn von Mailand nach Venedig aus Richtung Brescia bzw. Verona ist eine weitere Option, bei der Sie sich an der Ausfahrt „Desenzano“ orientieren müssen. Nach dieser Ausfahrt verlassen Sie die Autobahn, um der Beschilderung bis nach Gargnano zu folgen.

Blick auf den Hafen von Gargnano
Blick auf den Hafen von Gargnano

 

Eine besondere Stadt

Im Herzen des Naturparks „Parco Alto Garda Bresciano“ hat sich mit Gargnano sul Garda eine besondere Urlaubsregion entwickelt. Denn einerseits besticht das Kleinod am Gardasee mit einer immensen Vielzahl an Sportangeboten, deren Vielfalt von Segeln und Windsurfen über Tauchen und Mountainbiken bis hin zu Reiten oder Wandern reicht. Auf der anderen Seite ist Gargnano allerdings auch die größte und dennoch am dünnsten besiedelte Gemeinde aus dem gesamten Raum Brescia.

Über die Landesgrenzen hinaus erlangte Gargnano als Schauplatz literarischer Werke wie „Italienische Dämmerung“ oder „Crepuscolo in Italia“ Bekanntheit. Der englische Schriftsteller D. H. Lawrence verbrachte Anfang des 20. Jahrhunderts einige Jahre an diesem beschaulichen Ort und verewigte seine Eindrücke in diesem Werk.

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See: Gardasee Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung