San Felice del Benaco am Gardasee


San Felice del Benaco liegt am Südwestufer des Gardasees in der Region Lombardei. Die Stadt beherbergt etwa 3.400 Einwohner und erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von mehr als 25 Quadratkilometern. Das in der Stadt vorherrschende Klima gilt als überaus angenehm, die Luft als sehr gesund. Dazu kommt die Tatsache, dass hier 300 Sonnentage im Jahr gibt. Wenn es einmal regnet, dann meist kurz, dafür heftig, was insbesondere im Sommer zu oft willkommener Abkühlung führt.

Aber selbst im Winter gilt die Stadt als überaus beliebtes Reiseziel, insbesondere bei Kur- und Wellnessurlaubern. Dann sind die Temperaturen noch immer mild und die Sehenswürdigkeiten von San Felice deutlich weniger frequentiert.

San Felice del BenacoSan Felice del Benaco - Die kleine Stadt mit der großen Festung

San Felice del Benaco - Die kleine Stadt mit der großen Festung

San Felice del Benaco am Gardasee - Karte
  Provinz:   Brescia  
  Postleitzahl:   25010  
  Einwohnerzahl:   
  3400  
  Größe:   25 km²  
  Ortschaften & Fraktionen:   Cisano, Portese
  Vorwahl (San Felice del Benaco)   0365  
  Polizei   112  
  Polizei (San Felice del Benaco)   0365-558604  
  Feuerwehr   115  
  Notarzt   118  
  Touristen Info   0365-62541  
  Post   0365-62026  

Geschichte der Stadt San Felice del Benaco

Wer einen Besuch in San Felice plant, sollte sich im Voraus unbedingt über die Geschichte der Stadt informieren. Diese ist, ähnlich wie in anderen Ortschaften des Gardasees, von oft erbittert geführten Kriegen und Schlachten geprägt. Die Festung des kleinen Ortes zeugt noch immer von seiner turbulenten Vergangenheit. Trotzdem San Felice während seiner langen Historie zu keinem Zeitpunkt sehr viele Einwohner hatte, war die Festung früher in der Tat riesig zu nennen.

Heute allerdings sieht man nur noch den gut erhaltenen Turm und einige Überreste der Anlage. Im Ortskern von San Felice gibt es überdies einige weitere historische Bauten zu besichtigen, allen voran sind in diesem Zusammenhang die meist im Renaissancestil errichteten Altstadtvillen und Kirchen zu nennen.

Unterkünfte in San Felice

Hotels in San Felice del Benaco Ferienwohnungen in San Felice del Benaco

Diese Sehenswürdigkeiten sind das kulturelle i-Tüpfelchen

In Ort gibt es jede Menge zu entdecken. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören neben der Festung die Wallfahrtskirche Madonna del Carmine und die Pfarrkirche Santi Felice. Einige der Kirchen, von denen in jedem Ortsteil mindestens eine existiert, bieten auch die Möglichkeit, auf Rundgängen die Gemäuer und sonstigen Baukomponenten etwas näher kennenzulernen.

Ebenfalls nicht versäumen sollte man einen Besuch des Hafens, dessen Treiben überaus lebhaft ist. Zahlreiche Bars und Cafés umringen diesen Hafen, der ein wenig außerhalb des Zentrums liegt. Von hier lässt sich das muntere Leben bei einem Espresso oder einem Eis stundenlang beobachten.

Blick auf San Felice del Benaco
Blick auf San Felice del Benaco

Unvergessliche Momente bei diesen Veranstaltungen

Einmal in der Woche ist in San Felice del Benaco Markttag. Dann kommen Händler aus der ganzen Region in die Stadt, um ihre selbst produzierten Lebensmittel zu verkaufen. Dazu gehören vor allem Spezialitäten aus dem eigenen Garten, aber auch einige handgefertigte Produkte. Diese gibt es jedoch auch in den Restaurants der Stadt, die sich überwiegend im Zentrum befinden. Auch der regionale Wein ist als Begleiter zu diesen Gerichten überaus empfehlenswert.

Für viele Filmenthusiasten ist San Felice fest mit der Filmkultur verbunden. Seit 2007 findet in dieser Ortschaft regelmäßig das Filmfestival del Garda statt, deren Veranstalter Kurzfilme nationaler und internationaler Künstler zur Schau stellen. Mittlerweile hat die Veranstaltung einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt, der in vergangener Zeit immer mehr Teilnehmer und Zuschauer magisch anzog. Schließlich flimmern während des Festivals nicht nur unzählige Kurz- und Hauptfilme über die Leinwand.

Zugleich nutzen die Initiatoren des Festivals die Gunst der Stunde, um internationale Preise zu vergeben, deren Sieger mit einem Preisgeld belohnt werden. Die Filmaufführungen dieses bekannten Events werden durch Side-Events abgerundet, die eine Marathonfilmnacht und Diskussionsrunde mit einschließen. Und so mancher Besucher ist besonders stolz darauf, bei diesem Ereignis Erstlingswerke von aufstrebenden Nachwuchs-Regisseuren in Augenschein zu nehmen.

Diese Ausflugsziele sind eine Reise wert

Besondere Momente verspricht ein Abstecher zur Isola del Garda. Die rund 200 Meter von der Landzunge San Fermo befindliche Insel ist mit einer Länge von etwa einem Kilometer das größte Eiland des gesamten Gardasees. Schon im 13. Jahrhundert war dieses Kleinod bewohnt, auf dem die Heiligen Franziskus – auch als Franz von Assisi bekannt – ein Kloster ins Leben riefen. Dieses Gotteshaus fiel zwar einem Angriff durch Napoleons Truppen zum Opfer. Doch die Familie Borghese nutzte die Gunst der Stunde, um auf den Überresten des Kloster einen prachtvollen Palast zu erbauen. Allein dieser Anblick ist einen Ausflug auf die Isola del Garda wert.

Ein Ausflug zum Parco Archeologico e Naturalistico lohnt sich ebenfalls. Hier hat sich in der italienischen Gemeinde Manerba del Garda ein traumhaft schönes Kleinod entwickelt, das Reisesehnsüchte weckt. Im Herzen dieses weitläufig angelegten archäologischen Naturparks thronen nicht nur die Überreste einer Burg. Eine Augenweide sind unmittelbar am Ufer positionierte riesige Felsformationen, in deren Nähe eine beeindruckend vielfältige mediterrane Pflanzenwelt entstanden ist. Immer wieder ragen aus dieser farbenfrohen Flora botanische Raritäten heraus, denen florale Wunderwerke wie die wild wachsende Orchidee angehören. Planen Sie auf diesem Exkurs genügend Zeit ein, um bei den Ausgrabungsstellen oder im Museum vorbeizuschauen.

Die kürzesten und besten Anfahrtsoptionen

Die kürzeste und Möglichkeit einer Anreise erfolgt mit dem Auto. Die richtige Strecke ist die Autobahn A4, auf der Sie sich für die Ausfahrt nach Desenzano del Garda entscheiden. Hier schlagen Sie die Straße SS 45 ein, bevor Sie der Richtung Salò bzw. Riva folgen. Daraufhin orientieren Sie sich an der Beschilderung für San Felice.

Hier liegt ein Hauch von Magie in der Luft

Was haben San Felice del Benaco und der Gardasee gemeinsam? Beide Orte verbindet nicht nur die räumliche Nähe. Die Lösung dieses Rätsels liegt im Namen verborgen. Denn in der Vergangenheit wurde der Gardasee als Benaco bezeichnet. Wer sich für einen Aufenthalt in San Felice entscheidet, sieht einem bunten Mix aus sonnigem Strandleben und einer Kulturreise entgegen.

Die verträumte Ortschaft fasziniert durch ihr Zusammenspiel verwinkelter Gassen, einladender Restaurants und kleiner Geschäfte, deren Auswahl so manches Urlauberherz höher schlagen lässt. Verlieben Sie sich in dieses liebliche Fleckchen Erde, in dem das Gefühl der Romantik und Urigkeit Ihr stetiger Begleiter ist. Und vergessen Sie dabei nicht, sich vom Duft umliegender Zitronen- und Olivenhaine verzaubern zu lassen.

Hier finden Sie alle Urlaubsorte am See: Gardasee Orte

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung